Hofflohmarkt-Tag in Linden & BCH-Aktion „So geht Linden baden“

Noch nichts vor am Samstag? Spitze, denn dann habt ihr Zeit für eine entspannte Runde durch Linden …

Am 12. August öffnen Lindens Bewohner ihre Hinterhöfe, um diese in lauter kleine Flöhmärkte zu verwandeln. Verkauft wird alles, was noch schnieke und gut zu gebrauchen ist: Schicke Secondhand-Klamotten, lesenswerte Bücher, 1-a-Haushaltsgeräte, coole CDs, Trödel-Perlen und was der Dachboden noch so hergibt. Von 10 bis 16 Uhr sind die Türen und Tore von über 50 Häusern in Linden-Nord, -Mitte und -Süd geöffnet. Ein Lageplan, runterzuladen unter www.hofflohmaerkte.de, weist den Weg. Die nächsten Hofflohmärkte sind übrigens am 26. August in der List & Oststadt und am 9. September in der Südstadt geplant.

Und wer schon einmal den Weg nach Linden geschafft hat, der sollte zwischen 11.30 und 13.30 Uhr auf der Limmerstraße vorbeischauen, dann dort findet unter dem Motto „So geht Linden baden“ eine Aktion des Béi Chéz Heinz (BCH) statt. Planschen im Planschbecken ist angesagt, genauso wie sich im kühlen Nass aalen und über den aktuellen Stand der Fössebad-BCH-Farce informieren. Außerdem werden Unterschriften gesammelt, um den Erhalt des Fösse-Freibades und des Clubs BCH doch noch durchzusetzen.

Hofflohmärkte in Linden
12. August 2017
10-16 Uhr

Aktion „So geht Linden baden“
11.30-13.30 Uhr
Limmerstraße

Diesen Beitrag kommentieren

  • Aktuell
  • Beliebt
  • Kommentare

Stadtkind twittert