X-tra: Alles nur Theater 2019

… und was heißt hier eigentlich „nur“?

Einen Bühnen-Überlick gibt es hier:

Die Sonderbeilage „Alles nur Theater als PDF“.

 

In dieser Ausgabe haben wir wieder versammelt, was Hannover und Region in Sachen Theater, aber auch im Bereich Comedy, Varieté und Kabarett zu bieten haben. Natürlich, es gibt noch viel mehr, was wir zeigen ist im Grunde trotz der 16 Seiten nur eine kleine Auswahl. Die Theaterlandschaft in Hannover kann sich wirklich sehen lassen, wir haben neben den großen Häusern eine sehr lebendige, kreative und innovative Szene, die man gar nicht genug fördern kann. Wobei wir hier gar nicht so sehr die städtischen Zuwendungen aus irgendwelchen Töpfen meinen (was selbstverständlich auch sehr wichtig ist) sondern vor allem die tatkräftige Unterstützung durch die Zuschauer. Jeder Besuch im Theater ist nicht nur Kulturgenuss, Unterhaltung und Aha-Erlebnis, sondern eben auch eine Würdigung der Kulturschaffenden, eine Anerkennung. Und auch diese Anerkennung fördert unsere Kulturlandschaft – denn was ist ein Künstler ohne Applaus? Applaus motiviert, Applaus animiert zum Weitermachen, auch wenn die Lage allzu oft prekär ist. Den meisten Akteuren auf den Brettern Hannovers geht es im Grunde darum, die Gesellschaft zu bereichern, andere Menschen zu unterhalten, anzuregen, zu inspirieren. Es geht ihnen darum, Diskussionen anzustoßen, gesellschaftlich relevante Themen aufzugreifen und zu verhandeln. Es geht ihnen manchmal auch „nur“ um Unterhaltung, darum, andere Menschen zu verzaubern, sie zum Lachen oder auch zum Weinen zu bringen. All das ist harte und zeitraubende Arbeit. Das sollten wir allen Beteiligten danken, indem wir uns auf den Weg machen und uns ansehen, was auf den vielen großen und kleinen Bühnen in Hannover geboten wird. Es lohnt sich, das Live-Erlebnis ist etwas ganz Besonderes, es macht Spaß, ganz nah dran zu sein, mit allen Nebengeräuschen, allen Gerüchen. In fast jedem Stadtteil gibt es Bühnen und es gibt natürlich sehr viele „Vagabunden“, freie Ensembles, die diese Bühnen immer wieder entern. Für den Einstieg empfehlen wir den Besuch der Seite www.freies-theater-hannover.de. Ein sehr gelungener und übersichtlicher Auftritt mit vielen aktuellen Terminen und Neuigkeiten aus der Szene. Und dazu empfehlen wir natürlich unsere Internet­seite mit dem STADTKIND-Veranstaltungskalender (www.stadtkind-kalender.de).

Diesen Beitrag kommentieren

Stadtkind twittert