X-tra: Alles nur Theater 2019

… und was heißt hier eigentlich „nur“?

Nein, unser Titel „Alles nur Theater“ trifft es aus zweierlei Gründen nicht so ganz. Erstens, weil „nur“ natürlich Nonsens ist. Und zweitens, weil wir nicht ausschließlich Theater, sondern auch Comedy, Varieté und Kabarett aufgenommen haben. Das ist zwar teils ganz anderes, aber letztlich doch auch Theater. Was auf den Bühnen der Stadt läuft, hat eben sehr unterschiedliche Gesichter. Theater für Kinder ist beispielsweise nicht zu vergleichen mit Theater für Erwachsene (Kinder sind nämlich weitaus kritischer, man muss sich also im Zweifel noch ein bisschen mehr ins Zeug legen). Wir haben die Überlegung, die einzelnen Bereiche voneinander zu trennen, schnell verworfen. Getrennt wird momentan schon genug in unserer Gesellschaft. Wir zeigen hier versammelt, was zusammengehört. Ob Schauspiel oder Oper, Tanztheater oder Ballett, ob Figurentheater, Kindertheater, Comedy, Varieté oder Kabarett, allen Formen gemeinsam ist, dass es den beteiligten Akteuren darum geht, andere Menschen zu unterhalten, anzuregen, zu inspirieren. Es geht ihnen darum, Diskussionen anzustoßen, gesellschaftlich relevante Themen aufzugreifen und zu verhandeln. Es geht ihnen manchmal auch „nur“ um Unterhaltung, darum, andere Menschen zu verzaubern, sie zum Lachen oder auch zum Weinen zu bringen.

Für den Einstieg empfehlen wir den Besuch der Seite www.freies-theater-hannover.de. Ein sehr gelungener und übersichtlicher Auftritt mit vielen aktuellen Terminen und Neuigkeiten aus der Szene. Und dazu empfehlen wir natürlich unsere Internet­seite mit dem STADTKIND-Veranstaltungskalender (www.stadtkind-kalender.de).

Einen Bühnen-Überlick gibt es hier:

Die Sonderbeilage „Alles nur Theater als PDF.


Schlagwörter:

Diesen Beitrag kommentieren

Stadtkind twittert