Neu in der Stadt im August

Manhattan Burger
Stell dir deinen Burger selbst zusammen

Foto: Frank Rohne
Jetzt hat Manhatten Burger endlich auch eine Filiale auf der Limmerstraße. Viel Zeit und Fleiß haben die Brüder Mohammed Hussein und Hussein Hussein gemeinsam mit ihrem Cousin in die Räumlichkeiten investiert, bei den Renovierungsarbeiten haben sie durchaus höchstselbst die Ärmel hochgekrempelt. Und der neue Burgerladen kann sich sehen lassen. Eine echte Bereicherung für das Straßenbild in Linden-Nord. Auch kulinarisch hat das Konzept eine Menge zu bieten. Alle Burger kann man sich ganz individuell zusammenstellen. Neben verschiedenen Brotsorten und Burger-Pattys gibt es auch diverse Toppings und Spezialitäten wie Röstzwiebeln, dazu Bacon oder Käse, um den Burger nach eigenen Vorlieben zu gestalten. Das Karamellisieren von Röstzwiebeln haben die beiden Brüder übrigens noch von ihrer Mutter gelernt. Qualität und das besondere Extra sind ihnen wichtig. Alle Zutaten kommen frisch vom Großmarkt, das Fleisch beziehen sie regional von der Metzgerei Handke aus Langenhagen, die Pattys kommen von Rindern, die ausschließlich mit Futter aus eigenem Anbau ernährt werden. Auch Vegetarier kommen bei Manhattan Burger voll auf ihre Kosten: Neben den Halloumi- oder Tofu-Pattys ist die vegane Variante auf Kartoffel-Dinkel-Basis sehr zu empfehlen. Gegrillt werden die Pattys auf selbstgeschliffenem Lavastein. Job-Info: Aktuell suchen die Betreiber noch Personal in der Küche und für den Service. Limmerstraße 13, 30451 Hannover, Öffnungszeiten So bis Do von 11.30 bis 22 Uhr, Fr und Sa von 11.30 bis 23 Uhr, Tel. 0511/45030094. Text: Theresa Steffens, Foto: Frank Rohne

 

Duke Irish Pub in der Nordstadt
Beer, Burger & Poke Bowls

Foto: Frank Rohne
Was vielen noch als Wild Geese aus vergangener Zeit bekannt ist, erstrahlt jetzt als Duke Irish Pub  in neuem Glanz. Geschäftsführer Marvin Lattkemper stand bereits vor dem Wechsel hinter dem Tresen. Obwohl einige Neuerungen durchgeführt wurden, war es dem Duke Team besonders wichtig, den ursprünglichen Charme des Pubs beizubehalten. Hinzu kommen nun frische Burger und leckere Poke Bowls in gewohnter Duke Qualität. Neben der komplett neuen Schankanlage plus Kühlsystem wartet ein Krökeltisch auf spannende Wettkämpfe. Und auch für die sanitären Anlagen und die Küche gab es eine Erneuerung, der alte Holzboden und das Mobiliar wurden allerdings beibehalten. Die Künstlerin ETAJA aus der Nordstadt hat die Wände im Hauptraum verschönert und für die warmen Monate wurde zudem ein Außenbereich errichtet. Für den Durst gibt es natürlich ein breites Angebot. Neben 15 verschiedenen Bieren vom Fass werden auch Biere nach eigener Rezeptur serviert. Und natürlich darf dazu eine ausgedehnte Whiskeykarte nicht fehlen. Nach wie vor ist jeden Mittwoch um 20 Uhr Table Quiz Night, diese Veranstaltung ist so beliebt, dass Tische vorher telefonisch reserviert werden sollten. Auch Spiele von Hannover 96 werden live übertragen. Lattkemper rät: „Einfach reinkommen, dieses Pub passt in die Nordtstadt. Gutes Essen und gutes Bier in einer netten, wohligen Atmosphäre.“ Asternstraße 15, 30167 Hannover. Öffnungszeiten Di bis Fr 16.30 bis 23 Uhr, Sa und So 16 bis 3 Uhr, Tel. 051121948131. Text: Theresa Steffens, Foto: Frank Rohne

 

House of Camey    
Galeriebesuch und Shopping in einem gibt es jetzt am Lindener Marktplatz. Die beiden Eventmanager Ercan Cankci und Vanessa Meyer öffnen die Türen ihrer neuen Boutique, um den Style der Stadt zu zeigen. Cankci und Meyer sind auch als Camey Management bekannt und haben unter diesem Namen bereits einige Fashion-Shoes organisiert. Aufgrund dieser Shows sind sie in der Kreativszene natürlich ausgesprochen gut vernetzt und von Hannovers Potenzial überzeugt. Die Modeschule Fahmoda und der Studiengang Modedesign an der Hochschule Hannover sorgen für viele kreative Design-Talente, denen die neue Boutique nun eine Präsentations- und Verkaufsfläche bietet. Für viele (Jung-)Designer „auf dem Sprung“ kann das House of Camey damit zur idealen Startrampe werden. Die jungen DesignerInnen kündigen ihre neuen Kollektionen alltagstauglicher Kleidung sowie Abendmode natürlich auch über die eigenen Social-Media-Kanäle an. Und mit etwas Glück sind sie dann auch höchstpersönlich im House of Camey anzutreffen, so kann man die Gesichter hinter den Kollektionen kennenlernen. Egestorffstraße 2, 30449 Hannover, Öffnungszeiten Mo bis Fr von 13 bis 22 Uhr und Sa von 10 bis 16 Uhr, www.calyesta-models.com/house-of-camey. Text: Theresa Steffens

 

Taste of India    
Foto: Frank Rohne„Wir wollen DER Inder vom Schwarzen Bären werden!“, diesen Anspruch hat das neue Lokal Taste of India, das Ende Juni direkt im Herzen von Linden eröffnet wurde. Nachdem der Geschäftsführer, der auch in Spanien ein Lokal betreibt, zu Besuch in Hannover war, und ihm zwar die Stadt gefallen hat, aber nicht das indische Essen, entstand die Idee, Abhilfe zu schaffen. Bereits sechs Monate später öffnete das Taste of India am Schwarzen Bären und lockt seine Gäste seither mit authentischer und traditioneller Küche. Rund 100 Speisen und Beilagen stehen zur Auswahl. Insbesondere Veganer und Vegetarier kommen voll auf ihre Kosten, denn nahezu jedes Gericht kann vegan oder vegetarisch zubereitet werden. Fleischesser sollten unbedingt den Tipp des Hauses Chicken Tikka Masala probieren. Zu empfehlen ist auch der Thali-Lunch, bei dem aus acht Gerichten vier individuell kombiniert werden können. So haben die Gäste Gelegenheit, bei nur einem Besuch unterschiedlichste indische Speisen zu probieren. Eine authentische Küche ist dem Familienbetrieb besonders wichtig, weshalb ihre Gewürze aus dem südostasiatischen Raum importiert werden und die Köche allesamt erfahren in der traditionellen Zubereitung sind. Aber auch dem regionalen Gedanken kann man hier durchaus etwas abgewinnen, viele Zutaten stammen von umliegenden Märkten. Schwarzer Bär 5, 30449 Hannover; Öffnungszeiten: Mo bis Fr von 12 bis 15 Uhr und 17.30 bis 22.30 Uhr, Sa und So von 12 bis 15 Uhr und von 17.30 bis 23 Uhr, Telefon: 0511/67431364. Text: Luna Kuhrt, Foto: Frank Rohne

 

Galaxy VR
Hannover bekommt eine neue Realität

Foto: Galaxy VR
In Hannover ist zwar in den letzten Jahren eine der größten Communities Deutschlands im Bereich Virtual Reality entstanden, auch Förderungen für diesen Bereich hat es gegeben, dennoch kann aufgrund der hohen Preise für das Equipment nicht jeder an dieser Technologie teilhaben. Das wird sich nun ändern. „Wir möchten Virtual Reality für jeden erlebbar machen“, beschreibt der Geschäftsführer Leon Pagels das Ziel seines neuen Angebots Galaxy VR. Nach einer Testphase haben nun seit dem 3. Juli bis zu vier Spieler gleichzeitig Gelegenheit, in die virtuelle Realität einzutauchen. Auf 50m² kann man in vier verschiedenen Bereichen alleine oder gemeinsam die Welt retten, das All erkunden, sich eine Schneeballschlacht im Sommer liefern oder aus einem virtuellen Escape Room entkommen. Über große Monitore dürfen weitere Gäste mitfiebern – ideal auch für größere Gruppen.  Dabei wird mit der neusten VR-Brille HTC Vive Pro gespielt, die kabelloses Spielen ermöglicht und somit ein optimales Virtual Reality Erlebnis sichert. Die Spiele sind so breit gefächert, dass für die ganze Familie etwas dabei ist. VR Galaxy reiht sich wunderbar ein in die weiteren Angebote des Trios aus Alexander Hildebrand, Frank Ketelsen und Leon Pagels, die außerdem eine Lasertag-Anlage in Langenhagen und das Neongolf in der Innenstadt betreiben. Der größte Anbieter für Indoor-Freizeitaktivitäten in Niedersachsen und Nord-NRW sorgt für ein neues Highlight. Heiligenstraße 15-16, 30159, Hannover, Öffnungszeiten: Mo bis So von 10 bis 22 Uhr, Tel. 0511/22804080, www.vrgalaxy.de. Text: Luna Kuhrt, Foto: Galaxy VR

 

Urban Waffel
Süße Träume auf dem E-Damm

Foto: Frank Rohne
Sofort fällt das urbane, stylische Design auf: schwarz lackierter Naturstein, der Fußboden in Holzoptik und Highlights in Magenta. Die aromatischsten Waffeln gibt es hier – und die Betreiber verraten natürlich nicht ihre Geheimzutat. Am Tresen kann man aus einer Vielzahl Toppings wählen, die Entscheidung fällt nicht leicht. Verschiedene Früchte und Saucen, dazu immer wieder unterschiedliche Specials. Und auch die Eis-Auswahl kann sich sehen lassen. Obwohl Waffeln eigentlich eher ein Wintergeschäft sind und zur Eröffnung auf Werbung verzichtet wurde, läuft es zum Start bereits gut. Urban Waffel wird in der Nordstadt von Tag zu Tag bekannter. Kein Wunder, auf der schönen Außenfläche kann man sich wunderbar entspannen und mit 30 Plätzen im Innenraum finden auch große Gruppen Platz. Auf Nachfrage kann die Fläche übrigens gerne angemietet werden, schon ganze Schulklassen und Fußballmannschaften waren zu Gast. Ab August gibt es nun auch herzhafte Waffeln, vegane Waffeln und Proteinwaffeln. Urban Waffel zum Abschalten und Wohlfühlen, aus der Nordstadt für die Nordstadt. Engelbosteler Damm 21, 30167 Hannover, Öffnungszeiten Mo bis Do von 12 bis 21 Uhr, Fr und Sa von 12 bis 22 Uhr und So von 13 bis 21 Uhr, Tel. 0173/1899946, urbanwaffel.de. Text: Theresa Steffens, Foto: Frank Rohne


Schlagwörter:

Diesen Beitrag kommentieren

Stadtkind twittert