Figurentheater Marmelock

Das 1986 gegründete Theater Marmelock (der Name stammt aus dem Gedicht „Fauler Zauber“ von Erich Kästner) ist im Kern das Ehepaar Britt Wolfgramm und Mathias Müller- Wolfgramm. Die Marmelock-Gründerin Britt Wolfgramm verzaubert als Darstellerin seit Jahrzehnten mit ihren Figuren Kinder jedes Alters. Im Juli 2017 verließen sie und ihr Mann das Figurentheaterhaus „Theatrio“, das sie 2007 mit zwei weiteren Theatergruppen etabliert hatten. Die neue Spielstätte in der Marktkirche bietet heute alles, was Theaterteam und Zuschauer zum Glücklichsein brauchen. Neben dem Repertoire für Familien und Kinder sind auch Stücke für Erwachsene entstanden. Durch das Theaterstück „ Haydn –GEISTreich“ über Franz Joseph Haydn, der auf Schloss Esterhazy logierende Komponist, führen zwei sehr freche Ratten: Bruneau, die Wiener Kanalratte und Mathieu, Nachfahre einer berühmten Rattendynastie. Das Streichquartett „Quartetto Aperto“ bestehend aus Musikern der Staatsoper Hannover begleitet diese aufwendige Inszenierung.
Für April 2020 steht eine neue Theaterproduktion mit ausdrucksstarken Theaterfiguren auf dem Programm: Das „Hotel zu den zwei Welten“ Von Eric- Emmanuel Schmitt. Fünf sehr unterschiedliche Menschen, sozusagen ein Querschnitt der Gesellschaft, versammeln sich im Hotel, doch ihre Körper liegen irgendwo im Koma auf der Intensivstation. Im Hotel warten sie sehr lebendig darauf, dass sich ihr Schicksal entscheidet: Werden sie wieder ins Leben zurückgerufen oder müssen sie den Weg alles Irdischen gehen? Theater über Freiheiten des Lebens, das Mysterium des Todes und über die Gelassenheit, das Unausweichliche zu akzeptieren – ein Stück über Liebe.
Mit Christoph Linder, seit 1996 freier Theaterschaffender in Hannover. Regie: Friederike Karig, freischaffende Regisseurin für die Staatsoper Hannover und anderer Festspielhäuser. Theaterfiguren (s. Bild links): Gestaltet von Judith Mähler, Künstlerin und Figurenbildnerin aus Berlin.

www.marmelock.de

Diesen Beitrag kommentieren

Stadtkind twittert