Archiv | hauskritik

theater im pavillon: tag 7 vom nichtstun und müßiggang

theater im pavillon: tag 7 vom nichtstun und müßiggang

Die AWP: Agentur für Weltverbesserungspläne präsentiert ein konspiratives Theaterstück in Gold unter der Regie von Ulrike Willberg. Aber Obacht, es ist nicht alles Gold, was glänzt. Auch wenn die Wirtschaft und der Fortschritt scheinbar golden glitzern, sind die negativen Folgen von Effizienzdenken, Optimierungssucht und Verwertungszwang nicht zu übersehen.  Den ganzen Beitrag lesen…

Abgelegt unter hauskritikEinen Kommentar verfassen...

theater in der list: jacke wie hose

theater in der list: jacke wie hose

In der Neuinszenierung von Willi Schlüter steht Schauspielerin Inga Kolbeinsson wahrhaftig ihren Mann: Als Ella Gericke verkörpert sie eine Frau, die, um den Arbeitsplatz ihres Mannes zu behalten, dessen Tod vertuscht und fortan unter seinem Namen weiter arbeitet und lebt. Eine unglaubliche aber wahre Geschichte, die im Berlin der 30er Jahre ihren Anfang nimmt und [...]  Den ganzen Beitrag lesen…

Abgelegt unter hauskritikEinen Kommentar verfassen...

mittwoch:theater: i hired a contract killer

mittwoch:theater: i hired a contract killer

Das Mittwoch:Theater steht für Abwechslung, neben bekannten Werken bringt es immer wieder selten gespielte und ungewöhnliche Stücke. Mit der Inszenierung zu „I hired a contract killer“ von Aki Kaurismäki verlässt Oliver Gruenke jetzt noch ein Stückchen mehr die gewohnten Wege.  Den ganzen Beitrag lesen…

Abgelegt unter hauskritikEinen Kommentar verfassen...

theater sýstema: jeanne – träume von einem wirklichen  oder eingebildeten leben

theater sýstema: jeanne – träume von einem wirklichen oder eingebildeten leben

Der schwere Duft von Weihrauch hängt in der Luft und benebelt die Sinne. Unten – im karg eingerichteten Kirchenschiff – steht eine Frau im Halbdunkel neben dem Altar. Sie trägt einen Schleier, und man sieht nur ihre Silhouette. Kurz darauf gehen unvermittelt die Spots an.  Den ganzen Beitrag lesen…

Abgelegt unter hauskritikEinen Kommentar verfassen...

theatererlebnis im alten schlachthof: vermummte (re’ulim)

theatererlebnis im alten schlachthof: vermummte (re’ulim)

Der nicht enden wollende Konflikt zwischen den Israelis und den Palästinensern hat bis heute nicht an Brisanz verloren. Unzählige Menschen mussten sterben, sterben noch immer, weil erbittert um ein kleines Stückchen Land gekämpft wird, auf das alle beteiligten Gruppierungen vehement Anspruch erheben. Die Hintergründe dieser blutigen Auseinandersetzung sind kompliziert und bis zur Undurchschaubarkeit verworren. Das TheaterErlebnis hat sich dieses schwierigen Themas angenommen und für seine Inszenierung einen denkbar geeigneten und zugleich bedrückenden Ort ausgesucht.  Den ganzen Beitrag lesen…

Abgelegt unter hauskritikKommentare (1)

die hinterbuehne: frida kahlo: „ich bin eine taube, die auf einem vulkan tanzt…“

die hinterbuehne: frida kahlo: „ich bin eine taube, die auf einem vulkan tanzt…“

Die bekannteste Malerin Mexikos und ein Leben voller Leid und Leidenschaft – Sybille Maria Dordel lässt Frida Kahlo wieder lebendig werden, jedoch ohne Frida selbst unmittelbar darstellen zu wollen.  Den ganzen Beitrag lesen…

Abgelegt unter hauskritikEinen Kommentar verfassen...

Stadtkind twittert

  • @der_werbetexter Die Nummer passt in jeglicher Hinsicht. #Superweib #Supertyp
    6 Tagen ago
  • Franchisenehmer wehrt sich gegen Kündigung von #BurgerKing. Ein Kim Jong-un äh Yi-Ko lässt sich seine Schreckensherrschaft nicht verbieten!
    6 Tagen ago
  • Hach, wenn am Welttoilettentag die Feuchttücher zur Neige gehen... Das ist wie Geburtstag ohne Kuchen. Sehr, sehr traurig.
    7 Tagen ago
  • Nicht dass die Ferres dem #Lanz jetzt an die Wäsche geht. Sieht aus wie der junge Maschmeyer, in den sie sich einst verknallt hat. #Movember
    7 Tagen ago