Tag Archive | "2019-01"

X-tra: Kulturlust Juli 2019

Tags:

X-tra: Kulturlust Juli 2019


HCC, Kuppelsaal
01. Juli
Canadian Brass und Knabenchor Hannover: Kein schöner Land
Die beiden preisgekrönten Ensembles sind im Sommer 2019 erstmals gemeinsam auf der Bühne zu erleben und präsentieren eine Mischung aus Originalkompositionen und Arrangements deutscher Volkslieder. Dabei erklingen Lieder wie „O Täler weit, o Höhen“, „Die Gedanken sind frei“, „Der Lindenbaum“ (Am Brunnen vor dem Tore), Mozarts „Sehnsucht nach dem Frühlinge“ (Komm, lieber Mai, KV 596) sowie Morgen- und Abendlieder von Mendelssohn, Brahms und Reger. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.knabenchor-hannover.de.

 

Orangerie Herrenhausen
01. Juni
Konzert der Kammermusik-Gemeinde Hannover
mit Marciej Frackiewicz, Iona Christina Goicea & Theo Plath. Ab 19.30 Uhr, mehr Infos unter www.kammermusik-hannover.de.

 

HDI Arena
02. Juli
Rammstein
Ausverkauft. Ab 19.30 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

 

Foto: Jorge SayeghCapitol
07. Juli
Men
At Work
Europa-Tour mit Colin Hay und seiner fantastischen Tour-Band aus Los Angeles. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

 

 

 

 

Großer Garten Herrenhausen
10. bis 28. Juli
Kleines Fest im Großen Garten
Comedians, Tänzer, Pantomimen, Artisten, Kabarettisten und Musikanten bespielen die Barockgärten. Mehr Infos unter www.hannover.de.

 

Maschpark
11. Juli
Auch am 13. Juli
6. NDR Klassik Open Air
Die Zuschauer kommen an einem Abend in den Genuss von zwei Opern: „Cavalleria rusticana“ von Pietro Mascagni und „Der Bajazzo“ von Ruggero Leoncavallo. Ab 20.30 Uhr, mehr Infos unter www.ndr.de.

 

HDI Arena
12. Juli
P!NK
Die erste Deutschland Tour
der US-amerikanischen Pop-Rock-Sängerin seit fünf Jahren. Ab 19 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

 

Kunstverein
13. Juli bis 25. August
Henrike Naumann
Henrike Naumann (*1984 in Zwickau, lebt in Berlin)
beschäftigt sich in ihren filmischen sowie installativen Werken mit den Folgen der Wiedervereinigung und analysiert die deutsch-deutsche Geschichte mitsamt ihrer gesellschaftlichen Spuren, die sich, gleich einem formal-ästhetischen Vokabular, in vielerlei Dingen bei sensibler Betrachtung finden lassen. Wie kaum eine andere Künstlerin ihrer Generation beschäftigt sich Henrike Naumann mit Fragen der Repräsentation von Machtverhältnissen unseres Staates sowie aktueller Forschung und Analyse unserer Gegenwart. Eröffnung am 12.07. ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.kunstverein-hannover.de.

 

Opernplatz
18. bis 21. Juli
WeinSommer
Mehr Infos unter www.weinsommer.de.

 

Foto: Helge KrückebergIm Leinebergland
20. bis 28. Juli
Internationale Fredener Musiktage 2019
2019 setzen die Fredener Musiktage ihren Traum um, die Königsdisziplin der Kammermusik mit einem Streichquartettfest zu würdigen. Diesen „leisen Tönen“ werden großbesetzte Blechblasensembles bzw. Kammermusik mit Streichern und Blechbläsern als Kontrast gegenübergestellt. Eingeladen sind das Armida Quartett, die Trombone Unit Hannover, das Kuss Quartett, German Brass und das Aris Quartett, das beim ARD-Wettbewerb 2016 gleich mit fünf Preisen ausgezeichnet wurde.
Artist in Residence ist der Trompeter Matthias Höfs. Marko Nikodijevic steht im Mittelpunkt des Komponistenportraits und schreibt ein neues Streichquartett als Auftragswerk, das im Rahmen des Festivals vom Armida Quartett uraufgeführt wird. Zwei Festkonzerte stehen ebenfalls auf dem Programm, eines zum 30. Geburtstag des Fördervereins Zehntscheune Freden, der 1988 die Restaurierung der Fredener Zehntscheune initiierte. Und anlässlich der 1000-Jahrfeier von Wrisbergholzen findet am 26.7.19 ein großes Open-Air-Konzert mit German Brass auf dem Hof von Schloss Wrisbergholzen statt. Der Maler William Himo stellt seine Meerlandschaften in der Zehntscheune aus, wodurch das Festival wieder zu einem spartenübergreifenden Kammermusik/Bildende Kunst-Ereignis wird. Mehr Infos unter www.fredener-musiktage.de.

 

Rund um den Maschsee
31. Juli bis 18. August
Maschseefest 2019
Maritimes Flair mitten in der Stadt: Landestypische Gastronomiekonzepte, Livemusik unter freiem Himmel, sportliche Aktionen auf dem Maschsee, Comedians und Walking-Acts sowie vielfältige Attraktionen für Kinder und Familien lassen Urlaubsgefühle aufkommen. Von 18-23.30 Uhr, mehr Infos unter www.hannover.de.

Abgelegt unter X-tra: KulturlustEinen Kommentar verfassen...

X-tra: Kulturlust August 2019

Tags:

X-tra: Kulturlust August 2019


Theater an der Glocksee
ab August/ September
Hannah und der Punk oder Wie geht Freiheit?
Eine chorisch-rhythmische Sprechkomposition der Texte Hannah Arendts, kombiniert mit einer Live-Punkrockband. Regie: Lena Kußmann.
Mehr Infos unter www.theater-an-der-glocksee.de.

 

Großer Garten Herrenhausen
02. bis 23. August
Sommernächte im Gartentheater
An warmen Augustabenden, wenn die Wasserspiele munter sprudeln und die Abendsonne die goldenen Figuren zum Leuchten bringt, entfaltet das Gartentheater im Großen Garten seinen ganz eigenen Zauber. An zahlreichen Tagen im August locken Musik- und Tanzveranstaltungen, Poetry Slams und Kino unterm Sternenzelt ins Theaterboskett, das sich in einen wahren Festsaal verwandelt. Mehr Infos ab April unter www.gartentheater-herrenhausen.de und www.herrenhaeuser-gaerten.de.

 

Foto: Mark SurridgeMessegelände
02. August
E
d Sheeran
Open-air-Konzert. Ausverkauft. Ab 18:15 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

 

 

 

 

Weddigenufer
02. bis 04. August
Fährmannsfest 2019
Das größte alternative Open-Air-Musikfestival der Region und zugleich ein außergewöhnliches sommerliches Stadtteilfest für Groß und Klein. Sonntags ist der Eintritt traditionell kostenlos, die Auftritte auf der Kulturbühne und die Kinderwiese sind ohnehin frei zugänglich. Mehr Infos unter www.faehrmannsfest.de.

 

Trammplatz
17. und 18. August
Fest der Kulturen
Bunt und international zeigt sich Hannover auf dem Trammplatz und im angrenzenden Maschpark: Verschiedene Kulturen und Nationen präsentieren sich für den friedlichen und gemeinschaftlichen interkulturellen Austausch. Imbiss-, Getränke-, Handwerks- und Infostände gehören genauso zum Angebot wie ein internationales Musikprogramm – auf der Hauptbühne und der „Tanz- und Kinderwiese“. Ab 12 Uhr, mehr Infos unter www.hannover.de.

 

Hannover Congress Centrum
17. bis 18. August
Maker Faire
Kreative Köpfe, Erfinder und Querdenker stellen ihre ausgefallenen Ideen zur Schau. Anfassen und Ausprobieren ausdrücklich erlaubt! Mehr Infos unter www.maker-faire.de.

 

Foto: Nancy HeuselTheater am Aegi
20. August
Auch vom 21.-24. und 28.-31. August, 04.-07. September
W
ie es euch gefällt
Ein Verwirrspiel um die Liebe, Shakespeare-Musical von Heinz Rudolf Kunze und Heiner Lürig. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

 

 

 

Ihmeufer
22. bis 25. August
Urban Nature Festival
Rund 50 regionale und überregionale KünstlerInnen
haben zum Start der Urban-Art-Meile im letzten Jahr die Wand am Ufer der Brücke Spinnereistraße, vor dem Heizkraftwerk Linden, gestaltet. Mehr Infos unter www.hannover.de.

 

Steinhude
23. bis 25. August
Festliches Wochenende
Musik, Feuerwerk und Aktionen für Kinder gibt es beim Festlichen Wochenende am Nord- und Südufer des Steinhuder Meeres. Steinhude und Mardorf verwandeln sich in eine bunte Festmeile mit einem dreitägigen Programm. Mallorca-Party, Musik-Bühnen und vieles mehr versprechen Unterhaltung für die ganze Familie. Von 15-20 Uhr, mehr Infos unter www.steinhuder-meer.de.

 

Frosch
23. und 24. August
Frosch-Fest
mit Livemusik. Mehr Infos unter www.frosch-hannover.de.

 

Herrenhäuser Gärten
24. August
Internationaler Feuerwerkswettbewerb: Italien
Ab 18.30 Uhr Rahmenprogramm, bei Anbruch der Dunkelheit beginnt das Feuerwerk. Mehr Infos unter www.hannover.de.

 

TaM TaM Kleinkunstbühne
29. August
Bidla Buh: Sekt, Frack und Rock‘n‘Roll
Der Name ist Programm: Die drei hanseatischen Vollblutmusiker Hans Torge, Ole und Frederick präsentieren in prickelnder Laune und mit vortrefflicher Eleganz ein knallbuntes Potpourri musikalisch-komödiantischer Leckerbissen. Die Show der drei Tausendsassas bewegt sich dabei stets abseits musikalischer Trampelpfade: überraschend, musikalisch virtuos und manchmal auch ein wenig skurril. Musik-Comedy vom Allerfeinsten. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.tamtamkleinkunst.de.

 

Foto: Jörg MannesDiverse Orte
29. August bis 07. September
TANZtheater
International 2019
TANZtheater International erklärt den Spätsommer traditionell zur Tanzsaison: Die 34. Festivalrunde in Hannover dient erneut als Schaufenster zur internationalen zeitgenössischen Tanzszene. Die handverlesenen Produktionen werden auf den Bühnen der Orangerie Herrenhausen, des Niedersächsischen Staatstheaters und der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover präsentiert. Das Programm stellt viele ChoreografInnen neu vor, bietet aber auch aktuelle Arbeiten von Festivalstammgästen, wie u.a. der Kompanie Peeping Tom aus Belgien. Zehn Tage lang sorgen dann wieder verschiedene Formate, Stile und Positionen des zeitgenössischen Tanzes für frische künstlerische Impulse in der Stadt. Programm und Tickets gibt es ab Juli 2019. Mehr Infos unter www.tanztheater-international.de.

 

Kestner Gesellschaft
30. August bis 10. November
Die frühen Jahre des CalArts (California Institue of the Arts, Los Angeles)
Die Ausstellung präsentiert neben Werken von damals Lehrenden und Studierenden (u.a. Michael Asher, John Baldessari, Judy Chicago, Douglas Huebler, Suzanne Lacy) auch Lehrmethoden und Zeitzeugenberichte. Als Forschungsprojekt angelegt entsteht die Ausstellung in Zusammenarbeit mit Philipp Kaiser (Freier Kurator, Los Angeles), Annette Jael Lehmann (Freie Universität, Berlin) und metaLAB (Harvard University). Mehr Infos unter www.kestnergesellschaft.de.

 

Strangriede Stage und drumherum
30. und 31. August
7. Strangriedefest
Auch dieses Jahr wird es wieder eine feine Mischung aus internationalen und hannoverschen Bands geben bei freiem Eintritt. Freitag mit Schwerpunkt „Rock“ und am Samstag kommen die „Punk-Freunde“ auf ihre Kosten. Ab 15 Uhr, mehr Infos unter www.strangriedestage.de.

 

Hof zwischen Schauspielhaus und Künstlerhaus
31. August
Hoffest
Mehr Infos unter www.staatstheater-hannover.de.

 

Gilde Parkbühne
31. August
D
eine Freunde
Der Sommer 2019 wird laut und bunt – Deine Freunde gehen mit ihrer Kindsköpfe im Park” Open-air-Tour in die nächste Runde. Ab 15.30 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

 

Diverse Galerien und Ateliers
31. August und 01. September
Zinnober
Atelierhäuser, Galerien, Projekträume und Kunstinstitutionen laden in ganz Hannover zu vielfältigen Ausstellungen, Performances und Eröffnungen. 2017 waren es 60 Kunstorte, die sich am Saisonauftakt beteiligt haben. Von 11-18 Uhr, mehr Infos unter www.hannover.de.

Abgelegt unter X-tra: KulturlustEinen Kommentar verfassen...

X-tra: Kulturlust September 2019

Tags:

X-tra: Kulturlust September 2019


Historisches Museum Hannover
04. September bis 05. Januar 2020
Hannoverwandelt
Fotografierte Zeitgeschichte 1946 – 2019
In der Zeit seit dem 2. Weltkrieg haben sich Hannover und das Leben der Menschen in der Stadt in vielfältiger Weise gewandelt. Vor dem Hintergrund der großen zeitgeschichtlichen Entwicklungen präsentiert die Ausstellung 80 Fotografien von hannoverschen Berufsfotografen und Fotoamateuren aus der Sammlung des Bildarchivs des Historischen Museums Hannover. Sie zeigen politische Ereignisse oder Impressionen aus dem Alltag der Menschen und damit den Wandel der Stadtgesellschaft. Eröffnung am 03.09. ab 18 Uhr, mehr Infos unter www.hannover.de.

 

HDI Arena
06. September
Herbert Grönemeyer
Auch in der zweiten Jahreshälfte 2019 wird Herbert Grönemeyer mit seiner Band auf Tournee gehen und das neue Album Tumult“ vorstellen. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

 

Diverse Orte
06. bis 08. September
Internationales Fahrbibliothekstreffen
Mehr Infos unter www.hannover.de.

 

Herrenhäuser Gärten
07. September
Internationaler Feuerwerkswettbewerb: Tschechien
Ab 18.30 Uhr Rahmenprogramm, bei Anbruch der Dunkelheit beginnt das Feuerwerk. Mehr Infos unter www.hannover.de.

 

Kunstverein
07. September bis 17. November
Kaari Upson
Die Werkauswahl in Hannover konzentriert sich auf
Arbeiten der Künstlerin, die im Bezug zu der Auswanderung ihrer Mutter entstanden sind und das Häusliche bzw. die Frage des Wohnraums als mental psychologisch geladenes Umfeld thematisieren. Der besondere Bezug zu Hannover, der sich in das Leben und Werk der Künstlerin einschreibt, deren Mutter von hier aus in die USA emigrierte, zeichnet sich insbesondere in der Werkserie „My Mom Drinks Pepsi“ ab. Eröffnung am 06.09. ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.kunstverein-hannover.de.

 

Innenstadt, Hannover und Region
08. September
32. Entdeckertag
Die Region entdecken und in der Innenstadt Hannovers feiern! Zahlreiche Tourenziele sind preisgünstig mit dem Ein-Zonen-Tages-Ticket des GVH erreichbar. Vor Ort erwarten die BesucherInnen spannende Aktionen zum Ausprobieren, Führungen und Spielangebote. Zentraler Treffpunkt ist wieder das große Entdeckertagsfest zwischen Aegi und Kröpke, wo Bands, Sportgruppen, Comedians und Talkgäste auftreten. Rund 200 Stände laden zum Schauen und Mitmachen ein. Das Programmheft steht zum Download zur Verfügung. Von 10-19 Uhr, mehr Infos unter www.entdeckertag.de.

 

Foto: Christopher BuschTrammplatz
08. September
ProAm Hannover
Dein Tag
Das wird ein echtes Radsportfest! Die 3. Auflage des Jedermannrennens steigt das erste Mal im Rahmen des Entdeckertags der Region Hannover mitten in der City von Hannover. Durch die Aufnahme in den German Cycling Cup GCC erfährt „Dein Tag“ zudem eine starke Aufwertung. Hannover wird mit Strecken über 68 bzw. 110 Kilometern drittletzte Station der Serie sein. Mehr Infos unter www.proam-hannover.de.

 

VHS Hannover
12. September bis 28. November
Überlebensmittel
Ausstellung. Mehr Infos unter www.hannover.de.

 

Innenstadt
13. September
17. Nachtlauf von SportScheck und BMW
Mehr Infos unter www.hannover.de.

 

Diverse Orte
13. bis 27. September
Faire Woche
zum Thema Geschlechtergerechtigkeit. Mehr Infos unter www.hannover.de.

 

Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst
14. September bis 10. November
Art Déco
Grafikdesign aus Paris
Die Zwanziger Jahre sind die goldene Zeit der Illustrationen. Neue Drucktechniken ermöglichen Abbildungen auch auf einfachem Zeitungspapier. Im Grafikdesign – vor allem im Plakat und in der Illustration – kommt es im Pariser Art Déco zu herausragenden Leistungen. Eine Riege von hervorragenden Zeichnern beliefert die Berliner Presse, allen voran den Ullstein-Verlag mit seinem Flaggschiff, der Zeitschrift „Die Dame“.
Das Zentrum des Art Déco und sein Impulsgeber war jedoch ohne Frage die Metropole Paris, wo 1925 eine Weltausstellung stattfand. Die Entstehung des Art Déco und vor allem seine Entwicklung und sein Höhepunkt in den 1920er- und 1930er-Jahren sind geprägt durch den Ersten Weltkrieg und die Verarmung vor allem in Deutschland und den angeschlossenen Ländern zum Ende der 1910er-Jahre sowie der Ausbreitung eines politischen Totalitarismus in Europa mit dem Erstarken von Diktatoren wie Adolf Hitler in Deutschland und Österreich, Mussolini in Italien und Stalin in Russland zum Ende der 1920er- und Beginn der 1930er-Jahre. Mehr Infos unter www.karikatur-museum.de.

 

Foto: www.axellauer.de

Die Hinterbuehne
15. September
Marcus Jeroch: Schöner Denken
Und weiter tobt der Jeroch. Mit Worten und Bällen. Ein Vergnügen für Herz und Hirn. Gespielte Wortfreude, aber nicht nur. Zuvor und mit Freude begrüßt ist ein Buch erschienen! Mit Texten von Friedhelm Kändler: „Schöner Denken mit WoWo“ – das Spiel der Worte kann nachgeschaut werden. Im Programm wird es wirbelnd präsentiert, singend sogar. Ob Gegenstände oder Poesie, Wortkaskaden oder Hüftschwung mit Hula Hoop, Marcus Jeroch überrascht mit seinen eigenwilligen Jonglagen aus Ton und Wirklichkeit. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.die-hinterbuehne.de.

 

Hannover Congress Centrum
15. bis 17. September
Chor.com
Die chor.com ist ein Dreiklang aus Workshops, Konzerten und Forum.
Sie bringt seit 2011 als Kongress, Ausstellung, Dialogforum und Konzertfestival alle zwei Jahre die AkteurInnen der Chorlandschaft zusammen. Sie ist bundesweit der einzige Branchentreff für die wachsende und vitale Vokalmusikszene, der ChorleiterInnen, ChormanagerInnen, VerlegerInnen, ProduzentInnen, KomponistInnen, ArrangeurInnen und andere Fachleute vernetzt und ihnen zugleich den Blick über den Tellerrand ermöglicht. Mehr Infos unter www.chor.com.de.

 

Neues Rathaus
16. September bis 07. Oktober
the one king
Foto-Ausstellung. Städtepartnerschaften von Jasmin Mittag im Bürgersaal. Mehr Infos unter www.hannover.de.

 

Messegelände
16. bis 21. September
EMO
Messe. Mehr Infos unter www.hannover.de.

 

Neues Rathaus
20. September
Lange Nacht der Berufe
Messe. Mehr Infos unter www.hannover.de.

 

Herrenhäuser Gärten
21. September
Internationaler Feuerwerkswettbewerb: Japan
Ab 18.30 Uhr Rahmenprogramm, bei Anbruch der Dunkelheit beginnt das Feuerwerk. Mehr Infos unter www.hannover.de.

 

Alter Bahnhof Anderten
21. September
Elizabeth Lee
Nichts hinzuzufügen ist dem, was die Thüringer Landeszeitung schreibt: „Was Elizabeth Lee und ihre musikalischen Begleiter bieten, muss man erlebt haben. Lees Hammer-Stimme, gepaart mit der mitreißenden Spielfreude ihrer Mitstreiter, taugt dazu, zu den besten Roots- und Bluesrock-Bands gezählt zu werden. Was das Quartett dabei von vielen gleichartigen Gruppen unterscheidet, ist die gesangliche und emotionale Bandbreite, die das Ensemble, allen voran die Sängerin, im Köcher hat. Und was sie singt, das klingt gut, das rockt, reißt mit. Ob stampfender Texas-Rock oder butterweiche Balladen.” Ab 20.30 Uhr, mehr Infos unter www.alter-bahnhof-anderten.de.

 

Ihmepassage 5
25. September
Ihmesalon: Ehemalige Bundesministerin Brigitte Zypries
Mehr Infos unter www.hannover.de.

 

TaM TaM Kleinkunstbühne
26. September
Janssen & Grimm: Ping!
Die beiden hannoverschen Kolumnisten und Satiriker Uwe Janssen und Imre Grimm mit ihrem sechsten Programm, einem furiosen Mix in Wort, Bild und Ton. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.tamtamkleinkunst.de.

 

Allmendeflächen Kronsberg
27. bis 29. September
Drachenfest: Hannover hebt ab
Mehr Infos unter www.hannover.de.

 

Foto: Landesmuseum HannoverNiedersächsisches Landesmuseum Hannover
27. September bis 23. Februar 2020
Zeitenwende 1400. Die goldene Tafel als europäisches Meisterwerk
In den ersten Jahrzehnten des 15. Jahrhunderts entstand in der reichen Hansestadt Lüneburg ein Kunstwerk von herausragender Bedeutung: Schreiner, Bildschnitzer und Maler von internationalem Rang arbeiteten an der „Goldenen Tafel“, dem neuen Altaraufsatz für die traditionsreiche Benediktinerabteikirche Sankt Michaelis. Die Ausstellung wird die zum mittelalterlichen Altarretabel gehörenden, heute über mehrere Museen verteilten Bestandteile der Goldenen Tafel erstmals seit Auflösung des Ensembles im 19. Jahrhundert wieder zusammenbringen. Mit prominenten Leihgaben aus dem In- und Ausland wird die Ausstellung in Kooperation mit dem Dommuseum Hildesheim ein reiches Panorama der Kunst um 1400 zeichnen und die Goldene Tafel nach einer umfassenden Restaurierung in neuem Glanz erstrahlen lassen. Mehr Infos unter www.landesmuseum-hannover.niedersachsen.de.

 

Kunstmuseum Wolfsburg
29. September bis 16. Februar 2020
OIL. Schönheit und Schrecken des Erdölzeitalters

Die Ausstellung verfolgt das Ziel, Erdöl jenseits eingefahrener Positionen und ideologischer Frontlinien zu präsentieren. Öl befeuert nicht nur die Maschinen, sondern auch die Phantasien. Wissenschaftliche und technische sowie metaphysische und spirituelle Vorstellungen und Erwartungen verbinden sich mit diesem schillernden Material – einem schwarzen Spiegel unserer Zeitläufte. „OiI“ blickt dezidiert in diesen ebenso faszinierenden wie erschreckenden Spiegel, um den mannigfachen Bedeutungen des Materials Erdöls näherzukommen und macht mit einem Ausstellungsparcours besonderer Art und eigens für die Schau entwickelten Installationen die vielen Spielarten dieser Schlüsselsubstanz sinnlich erfahrbar. DiSo 11-18 Uhr, Mo geschlossen, mehr Infos unter www.kunstmuseum-wolfsburg.de.

 

Schützenplatz
27. September bis 13. Oktober
Oktoberfest
Mehr Infos unter www.hannover.de.

Abgelegt unter X-tra: KulturlustEinen Kommentar verfassen...

X-tra: Kulturlust Oktober 2019

Tags:

X-tra: Kulturlust Oktober 2019


Theater an der Glocksee
ab Oktober
Was du nicht sagst!
Eine gesellschaftspolitische Tanzstunde (mit Fettnäpfchenballett). Regie: Jonas Vietzke. Mehr Infos unter www.theater-an-der-glocksee.de.

 

Theater am Aegi
11. Oktober
Auch vom 12.-14. Oktober
Jürgen von de
r Lippe : Voll Fett – Directors Script
Sein neuestes Comedyprogramm und dieser Titel ist wie immer mehrdeutig. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

 

Tiergarten Hannover
12. Oktober
Tiergartenfest
Mehr Infos unter www.hannover.de.

 

Messegelände Hannover
12. bis 20. Oktober
infa 2019
Deutschlands größte und erfolgreichste Erlebnis- und Einkaufsmesse mit rund 13000 Ausstellern. Schwerpunkte sind kreatives Gestalten, Baby und Familie, Backen und Verzieren, Mode und Wohnen. Dazu stehen tägliche Events und Shows auf dem Programm. Am 20. und 21. Oktober findet die Babymesse infalino statt. Mehr Infos unter www.meine-infa.de.

 

Foto: Peter von DrathenBauhof Hemmingen
18. Oktober
20 Jahre bauhof
Bekannte Künstler zaubern ein fulminantes kulturelles Feuerwerk auf die Bühne. Bitte die Ankündigungen auf der Homepage beachten. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.bauhofkultur.de.

 

Alter Bahnhof Anderten
19. Oktober
Paul Lamb & the King Snakes
Paul Lamb & the King Snakes sind in den vergangenen 35 Jahren weltweit als Headliner bei allen großen Festivals aufgetreten. Als beste Bluesband Großbritanniens auch kein Wunder. Paul Lamb vertritt mit seinen King Snakes die guten alten Traditionen des Blues und verbindet dabei geschickt den akustischen US-amerikanischen Country-Blues mit dem wummernden Chicago-Blues, würzt es mit einer Prise des typisch britischen Bluesrocks und serviert den einzigartigen Mix mit einem Schuss des elektrisierenden und tanzbaren Rhythm & Blues-Styles. Mit dem neuen Album „Live at the Royal Albert Hall“, 2017 in der altehrwürdigenden Royal Albert Hall in London aufgenommen, schlagen Paul Lamb and the King Snakes ein neues Kapitel in ihrer langjährigen Karriere auf. Ab 20.30 Uhr, mehr Infos unter www.alter-bahnhof-anderten.de.

 

 TaM TaM Kleinkunstbühne
24. Oktober
Martina Brandl: Schon wieder was mit Sex
Mit neuen Songs, Tänzen und Geschichten, die wie immer das Leben schrieb. Noch immer braucht sie keine Comedy-Autoren, denn an Frau Brandl ist alles echt, und man hat den Eindruck, den Abend mit einer guten Freundin verbracht zu haben. Was neu ist: Diesmal hat sie einen Überraschungsgast im Gepäck, der genauso ist wie sie selbst: klein, bauchig und macht trotzdem ausreichend Krach. Uke heißt ihr neuer 4-saitiger Begleiter. Daneben gibt es wieder fette Beats, Neues von Soraya-Kimberley, und die Frau mit Mütze liefert erneut den Beweis, dass Kabarett nicht belehrend sein muss und Comedy Tiefgang haben kann.
Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.tamtamkleinkunst.de.

 

Kesselhaus Lauenau
26. Oktober
Steve Baker Band
Der gebürtige Londoner Steve Baker genießt seit langem einen wohlverdienten Ruf als innovativer und stilistisch vielseitiger Pionier an der Mundharmonika.
Mit dem Soloalbum „Perfect Getaway“ legt er zum ersten Mal die Rolle des Begleitmusikers ab und erfindet sich als Sänger, Songschreiber und Bandleader neu. Seine spannenden Eigenkompositionen reflektieren die vielseitigen musikalischen Einflüsse, die er über die Jahre in sich aufgesogen und verarbeitet hat und zeigen eine stilistische Bandbreite, die sich vom Singer-Songwriter über Country, Gospel, Blues und Rock’n’Roll bis hin zum Rock erstreckt. Nun bringt er sie live mit Band auf die Bühne. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.kesselhauslauenau.com.

 

Großer Garten Hannover
27. Oktober
Laternenumzug

Ein ganz besonderes Erlebnis für kleine und große Laternen-Fans: Wenn das Laub unter den Schuhen raschelt und bunte Lichter Bäume und Pflanzen in ein Meer aus Farben tauchen, verwandelt sich der illuminierte Garten in eine Märchenwelt. Begleitet wird der bezaubernde Laternenumzug durch den Großen Garten von Stelzenläufern in herbstlichen Kostümen und von Spielmannszügen. Die Schlossküche Herrenhausen sorgt für das leibliche Wohl. Mehr Infos unter www.herrenhaeuser-gaerten.de.

 

Theater am Aegi
27. Oktober
Festival für Generationen
Mehr Infos unter www.hannover.de.

 

Foto: Evaan-KherajTUI Arena
29. Oktober
Michael Bublé

Mit love“, so der Titel seines neuen Albums, und einer sensationellen Live-Show zurück. Die Fans erwartet seine unnachahmliche und unwiderstehliche Mischung aus Swing, Pop und Soul. Ein Feuerwerk aus Licht- und Videoeffekten bildet die monumentale, optische Kulisse für den Ausnahme-Entertainer und sein Orchester. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

 

Foto: Nina KuhnTUI Arena
30. Oktober
Sarah Connor

Nach über 1,2 Millionen verkauften Exemplaren ihres Albums „Muttersprache“ kündigt Sarah Connor jetzt endlich ein neues deutschsprachiges Album an. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

Abgelegt unter X-tra: KulturlustEinen Kommentar verfassen...

X-tra: Kulturlust November 2019

Tags:

X-tra: Kulturlust November 2019


Literarischer Salon
Literaturpreis
Im November wird zum zweiten Mal im Literarischen Salon der mit 10.000 Euro dotierte Literaturpreis der Landeshauptstadt Hannover verliehen. Autorinnen und Autoren, die noch am Anfang ihres künstlerischen Schaffens stehen und deren eingereichtes Werk möglichst nicht älter als zwei bis vier Jahre ist, werden mit diesem Preis geehrt.
Mehr Infos und das genaue Datum unter www.hannover.de.

 

Swiss Life Hall
02. November
Von Wegen Lisbeth

Deutsche Indie-Pop-Band aus Berlin, die 2006 unter dem Namen „Fluchtweg“ gegründet wurde. Die Gruppe singt auf Deutsch; besonderes Merkmal ist der Gebrauch ungewöhnlicher Musikinstrumente wie ein Kinderglockenspiel. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

 

TUI Arena
05. November
Seeed
Ausverkauft. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

 

Swiss Life Hall
06. November
V
anessa Mai
Schlager auf Arena-Tour. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

 

Swiss Life Hall
08. November
Cesar Millan

Der „Hundeflüsterer“ live on Tour. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

 

Eisfabrik
08. November
Endless Poetry

Premiere. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.commedia-futura.de.

 

Herrenhäuser Gärten
08. bis 10. November
Winterzauber Herrenhausen
Weihnachtsmesse rund um vorweihnachtliche Produkte. Mehr Infos unter www.hannover.de.

 

Messegelände Hannover
10. bis 16. November
Agritechnica
Die weltgrößte agrartechnische Fachmesse. Mehr Infos unter www.agritechnica.com/de.

 

Kinderwald
11. November
Lichterfest

Ab 16 Uhr, mehr Infos unter www.kinderwald.de.

 

 

 

 

 

Bauhof Hemmingen
14. November
Martin Zingsheim: Aber bitte mit ohne

Der mit Auszeichnungen überhäufte Comedian präsentiert sein neues Programm, in dem er wie kein Zweiter sprachlich brillante Komik und rasante Gags mit kritischer Tiefenschärfe zu verbinden weiß.
Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.bauhofkultur.de.

 

HCC, Kuppelsaal
15. November
Chris de Burgh

Chris de Burgh & Band spielen ihr größtes Bestseller- und das persönliche Lieblingsalbum live in einer Show. Die sonstigen Hits gibt es natürlich zudem zu hören! Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

 

bundesweit
16. November
Bundesweiter Vorlesetag
Mehr Infos unter www.vorlesetag.de.

 

Neues Rathaus
16. November
Karneval
Mehr Infos unter www.hannover.de.

 

Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst
16. November bis 22. März 2020
Manfred Deix
Zum 70. Geburtstag des Künstlers
Der Zeichner Manfred Deix provozierte, schockierte und rüttelte an gesellschaftlichen Tabus wie selten zuvor ein österreichischer Künstler. Am 25. Juni 2016 verstarb er nach schwerer Krankheit im Alter von 67 Jahren. Am 22. Februar 2019 wäre Deix 70. Geburtstag. Neben bekannten Arbeiten des Künstlers zeigt die Ausstellung auch zum Teil bisher unveröffentlichte Werke.
Mehr Infos unter www.karikatur-museum.de.

 

TaM TaM Kleinkunstbühne
21. November
Die Werner Momsen ihm seine Weihnachtsshow
Weihnachten steht vor der Tür! Stehenlassen oder reinlassen? Vor dieser Frage stehen immer mehr Menschen, weil sie Angst vor dem Stress haben, den der Wunsch nach Besinnlichkeit bei ihnen auslöst. Das kann Werner Momsen nicht passieren. Er liebt Weihnachten und schüttelt nur den Kopf darüber, was die Menschen daraus gemacht haben. Er ist auf der Suche nach dem Weihnachtsgefühl. Wo ist es hin? Warum funktioniert „Stille Nacht“ nur noch im Lied, aber nicht mehr zuhause unter’m Tannenbaum? Es gibt so viele Fragen rund um das Fest der Liebe, und niemand kennt so schöne Antworten wie Werner Momsen. Weihnachten und Familie ist nicht lustig. Weihnachten und Momsen schon.
Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.tamtamkleinkunst.de.

 

HCC, Kuppelsaal
21. November
Annett Louisan

Die „Kleine große Liebe“-Tour der deutschen Sängerin. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

 

Pavillon
21. bis 24. November
up-and-coming
15. Internationales Film Festival Hannover
Wettbewerb für Schüler, Studenten und Jugendliche bis zum Alter von 27 Jahren. Mehr Infos unter www.up-and-coming.de.

 

Foto: Chris HeidrichSwiss Life Hall
22. November
Ben Zucker

Die Arena-Tournee 2019
des deutschen Sängers. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

 

 

 

 

Orangerie Herrenhausen
23. November bis 12. Januar 2020
Wintervarieté
Mehr Infos unter www.variete.de.

 

Kunstmuseum Wolfsburg
ab 24. November
Robin Rhode. Performing the Line
Ausstellung. Di–So 11-18 Uhr, Mo geschlossen, mehr Infos unter www.kunstmuseum-wolfsburg.de.

 

Kuppelsaal
27. November
Konstantin Wecker
Konstantin Wecker mit dem Kammerorchester der Bayerischen Philharmonie. Ab 20 Uhr, mehr Infos u
nter www.hannover-concerts.de.

 

Hannover und Region
28. November bis 22. Dezember
Weihnachtsmärkte
In der Altstadt mit historischem und finnischem Weihnachtsdorf und Wunschbrunnenwald sowie vor dem Hauptbahnhof, auf der Lister Meile, auf dem Lindener Berg und an vielen weiteren Orten in der Region Hannover können die Besucher die Weihnachtsvorfreude genießen.
Mehr Infos unter www.hannover.de.

 

Kunstverein
30. November bis 26. Januar 2020
Koenraad Dedobbeleer
Die Arbeiten von Koenraad Dedobbeleer (*1975 in Halle / BE, lebt und arbeitet in Brüssel) schärfen unsere Wahrnehmung von unterschiedlichsten Objekten und deren Erscheinung. Er konstruiert Bezüge, die sich jedoch als Wahrnehmungsfallen herausstellen. Eröffnung am 29.11. ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.kunstverein-hannover.de.

 

Kuppelsaal
30. November
Peter Kraus

Die große Jubiläumstour
des österreichischen Schauspielers und Sängers. Der Superstar der wilden 50er- und 60er-Jahre feiert 2019 seinen 80. Geburtstag! Ab 19:30 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

Abgelegt unter X-tra: KulturlustEinen Kommentar verfassen...

X-tra: Kulturlust Dezember 2019

Tags:

X-tra: Kulturlust Dezember 2019


Messegelände Hannover
05. bis 08. Dezember
Pferd & Jagd
Europas größte Messe für Reiter, Jäger und Angler geht in die nächste Runde. 970 Aussteller mit allem, was Jäger, Reiter, Angler und Naturliebhaber für ihr Hobby und ihre Leidenschaft brauchen. Dazu ein unterhaltsames und informatives Rahmen- und Showprogramm. Von 10-18 Uhr, mehr Infos unter www.pferd-und-jagd-messe.de.

 

Messegelände Hannover
06. und 07. Dezember
Die Nacht der Pferde
Mehr Infos unter www.nacht-der-pferde.de.

 

Kestner Gesellschaft
07. Dezember bis 09. Februar 2020
Eva Kot’átková
Gestelle aus Stahl, die an einen Rumpf, eine Wirbelsäule oder an einen Kopf erinnern, Kleidung mit sorgsam versäuberten Löchern an Stellen, an denen wichtige Organe sitzen: die Besucherinnen und Besucher der Ausstellung von Eva Kot’átková (*1982 in Prag, lebt und arbeitet in Prag) können nicht umhin, in den großräumig installierten Objekten den menschlichen Körper zu vermuten. Die stählernen Konstruktionen der tschechischen Künstlerin haben eine beklemmende Wirkung. So wie sie den Körper andeuten, symbolisieren sie auch dessen Gefangenschaft. Kot’átková untersucht insbesondere die Wirkung von sozialen Normierungen auf die menschliche Physis und Psyche und macht diese, zumeist alltäglichen, Machtverhältnisse sichtbar. Mehr Infos unter www.kestnergesellschaft.de.

 

Kestner Gesellschaft
07. Dezember bis 09. Februar 2020
Hassan Khan

Der ägyptische Multimedia-Künstler Hassan Khan (geb. 1975 in London) zählt zu den wichtigsten aufstrebenden Künstlern der Gegenwart. Seine Werke reichen von multimedialen Installationen, Skulpturen, Videoarbeiten und Fotografien über Musik, Performance bis hin zur Literatur. Sein Interesse an multiperspektivischen Geschichten begegnet man in seinem vielfältigen Werk. Dabei versteht Khan seine Kunst als eine Sprache, die Strukturen offenlegt. Diese Auseinandersetzung mit Sprache überträgt er auch auf seine Ausstellungen: So folgen sie oftmals unsichtbaren Themenkomplexen oder Metastrukturen, wie beispielsweise einem Science-Fiction Roman von Philip K. Dick. Auch für die Kestner Gesellschaft plant der Künstler einen narrativen Zusammenhang.
Mehr Infos unter www.kestnergesellschaft.de.

 

Foto: Blickpunkt Photodesign/D. BödekerMarktkirche Hannover
12. bis 14. Dezember
Knabenchor Hannover: Adventskonzerte
Der Chor singt, begleitet von einem Orchester, traditionelle Advents- und Weihnachtslieder und mehr.
Ab 20 Uhr, der Kartenvorverkauf startet am 1. November in der Buchhandlung an der Marktkirche, mehr Infos unter www.knabenchor-hannover.de.

 

14. Dezember
Frosch
Weihnachtsbenefizspezial
mit der Band Soulweeper.
Ab 21 Uhr, mehr Infos unter www.frosch-hannover.de.

 

Swiss Life Hall
15. Dezember
Chris Tall: Und Jetzt Ist Papa Dran!
Comedy. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

 

Galerie Herrenhausen
31. Dezember
Silvesterkonzert
Mehr Infos unter www.hannover.de.

 

Maschsee Nordufer
31. Dezember
Silvesterlauf
3.000 Läuferinnen und Läufer nehmen bei diesem längst zu den größten seiner Art in Deutschland zählenden Kultevents teil; dazu kommen die Kids beim Kinderlauf über einen Kilometer, sowie die Walker und Nordic Walker, die ebenfalls eine Runde um den See drehen werden. Spitzen-, Promi- und BreitensportlerInnen treffen sich jährlich zum kultigen und sportlichen Glühwein- und Krapfentreff, um so die Feierlichkeiten zum Jahreswechsel einzuläuten.
Mehr Infos unter www.silvesterlauf-hannover.de.

 

Foto: Micha Neugebauer TUI Arena
31. Dezember
Feuerwerk der Turnkunst
Weltstars der Bewegungskünste und Akrobatik vereint zu einer einzigartigen Show auf höchstem Niveau. Jedes Jahr anders, jedes Jahr neu – immer spektakulär, bewegend und fesselnd.
Mehr Infos unter www.feuerwerkderturnkunst.de.

Abgelegt unter X-tra: KulturlustEinen Kommentar verfassen...

Stadtkind twittert