The Wild Geese Irish Pub

Nach dem Irish Pub in der Asternstraße hat im Oktober der zweite hannoversche, insgesamt vierte und bisher größte Wild Geese Irish Pub am Raschplatz seine Tore geöffnet. Auf zwei heimelig eingerichteten Etagen erwartet Irland-Fans neben klassischen Stouts, Ales und Ciders eine große Auswahl an Craft-Beer, Whiskeys und hausgemachten irischen Gerichten. Die Pub-Atmosphäre wird durch Live-Acts, Quiz-Nights und Karaoke-Partys belebt.

Es ist geschafft! Im Glaskasten direkt neben dem CinemaxX findet sich nun ein stilechter Irish Pub – mit ganz viel dunklem Holz und Grün, bunten Schmuckfenstern, messingfarbenen Handläufen und weiterem irisch anmutenden Interieur. Das Team um Pepe (José Bernardo) Sánchez García-Cubas, Geschäftsführer des neuen Wild Geese und Mexikaner mit Vorliebe für die keltische Kultur, hat ganze Arbeit geleistet. Hauptmerkmal ist die übergroße Auswahl an Getränken, von denen jeder trinkfreudige (Nicht-) Ire schwärmen dürfte: Hier gibt es 16 Biere vom Hahn, fünf davon sind Craft-Biere von Ireland Ohara´s Brewery, Red Rebel und Crazy Mick. Whiskeytrinker werden mit über 70 Sorten aus Irland und Schottland beglückt, 10 gute Ginsorten stehen im Regal und im Hintergrund läuft irische Musik. Die dürfte sogar etwas lauter sein, denn die Wild Geesler können ruhig noch etwas mehr auf die heitere Pubstimmung setzen. Ab 21 Uhr ist dienstags Quiz- und mittwochs Karaokeabend, von Donnerstag bis Samstag gibt’s Livemusik aus den passenden Bereichen Folk, Traditional und (Pop-) Rock – da schmeckt das Ale gleich nochmal so gut.

Wir schwenken nach dem starken Stout Murphy’s Port lieber zum leichteren Newcastle Brown Ale und Strongbow Cider um und widmen uns der Karte, die wie eine Zeitung aufgebaut ist. Vorsicht: Man sollte, will man nichts übersehen, alle Seiten genau studieren, da sich in auf den ers­ten Blick gleich aussehenden „Rubriken“ verschiedene Speiseneinträge verstecken. Gleichbleibend angeboten werden Hamburger (aufgepeppte Klassiker mit Angusfleisch, Schwarzbrötchen und Whiskey-Zwiebeln bis Vegan Burger mit Quinoa-Gemüsepattie und Baked Beans), Ofenkartoffeln, Salate, Sandwiches und ein ordentliches Sortiment an Snacks wie Cheddar Meat Balls, Cheddar Bacon Fries, Pepes Nachos und mexikanisches Chili con carne. Irish Fish and Chips läuten die irischstämmigen Hauptgerichte ein, gefolgt vom Dry Aged Entrecôte Steak vom irischen Angus Rind mit Irish-Whiskey-Pfeffer-Sauce.

Wir trauen uns aber an das Irish Stew und den Cottage Pie heran – und werden überrascht. Beides sind mitnichten „typische“ Pubessen, sondern fallen positiv aus diesem Raster. Handwerklich auffallend gut gemacht.  Fleisch und Gemüse im Stew haben eine angenehme Konsistenz, die Senfvinaigrette auf dem Salat ist lecker, das Baguette mit Knoblauchöl angebraten und die schön mit Stout Beer eingekochte Sauce gefällt uns ebenfalls, auch wenn die Bitternote den eigentlichen Bratengeschmack etwas in den Schatten stellt. Vor allem der Cottage Pie ist eine runde Sache: Auf dem mit knackigen Möhren, Erbsen, Zwiebeln und Salbei angereicherten Hack schichten sich harmonisch ein locker-sämiger Kartoffelstampf und Cheddarkäse, die obendrauf gegebene Sour Cream steuert eine leichte Frische bei – eine wirklich nette Kreation. Nur etwas „wilder“ dürfte das Wild-Geese-Küchenteam noch würzen bzw. salzen, aber man kann hier durchaus sehr gut auch zum Essen einkehren – und natürlich auf ein gepflegtes Feierabendbier. In diesem Sinne: Slaínte agus bain sult as (Prost und lass es dir schmecken)!

Nächster Music Act: Am 9.12. ab 20 Uhr, Paddy Schmidt von der Folk-Rock-Band
Paddy goes to Holyhead, der Eintritt ist frei!

The Wild Geese Irish Pub
Raschplatz 6
30161 Hannover
Tel. (0511) 38 89 06 60
www.wildgeese.de

Öffnungszeiten:
Mo-Mi 17-1 Uhr, Do 17-2 Uhr, Fr 17-3 Uhr,

Sa 14-3 Uhr, So 14-24 Uhr

Text und Fotos: Anke Wittkopp


Schlagwörter:

Diesen Beitrag kommentieren

  • Aktuell
  • Beliebt
  • Kommentare

Stadtkind twittert