X-tra: Kulturlust April 2019

Swiss Life Hall
01. April
Samy Deluxe & das DLX Ensemble
Songs aus der gesamten Karriere des Rappers im Unplugged-Gewand. Alle Songs wurden gemeinsam mit dem DLX Ensemble neu arrangiert, um die Möglichkeiten dieser besonderen Instrumentierung voll auszuschöpfen.
Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.livingconcerts.de.

Schloss Landestrost
01. April
Irish Spring
Mit Breabach, Boxing Banjo, Eddie Sheehan & Cormac Doyle und Sandra Ganley. Zu genießen sind den ganzen Abend über die schwungvollen Tanzrhythmen der Jigs, Reels, Barndances, Airs und Hornpipes sowie gesungene Balladen, traditionell genauso wie im zeitgemäß gefärbten Folk-Pop-Gewand. Dabei setzen die Künstlerinnen und Künstler auf handgemachte Klänge akustischer Instrumente wie Flöte, Akkordeon, Dudelsack, Geige, irische Trommel und Gitarre und versprühen mit ihren Steppschuhen perkussive Funken. Zum großen Festival-Finale stürmen dann alle die Bühne, um in einer gemeinsamen Session vor und mit dem Publikum den Abend im Rausch ausklingen zu lassen. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.stiftung-kulturregion.de/schloss-landestrost.

Messegelände
01. bis 05. April
Hannover Messe
Weltgrößte Industrieschau. Mehr Infos unter www.hannover.de.

Swiss Life Hall
02. April
Rebellcomedy: Holt die Ausländer raus aus dem Zoo
Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

Lux
02. April
Ripe & Ruin
Alternative Rock aus St. Pauli. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

Swiss Life Hall
03.
April
Afrika! Afrika!
nach einer Idee von André Heller. Unter der Regie von Georges Momboye weitergegeben, im Geiste Hellers, entstand eine ansteckende Show mit viel Live-Musik, viel Tanz, spektakulärer Akrobatik, extravaganten Sinneseindrücken und jeder Menge Lebensfreude. Ab 19.30 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

HCC, Kuppelsaal
03.
April
Loreena McKennitt
Ihre gefeierten Auftritte setzen sich aus Musik und Erzählungen zusammen, die durch Loreena McKennitts Spurensuche der keltischen Geschichte inspiriert wurden. So werden Lieder beispielsweise mit mystischen, irischen Gedichten von Yeats und Keats sowie Texten klassischer Schriftsteller wie Shakespeare und Tennyson verbunden.
Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

Theater am Aegi
03. April
Vollplaybacktheater: Sherlock Holmes – und die Liga der außergewöhnlichen Detektive
Die Tonspur kommt vom Band und
die sechs Helden eilen durch selbstgebaute Kulissen, schlüpfen in abenteuerliche Kostüme und sind selbst bunte Leinwand für die umwerfend witzigen Stories, die sie um den Super-Schnüffler aus London zusammenschrauben. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

Theater am Aegi
04. April
Woodstock – The Story
50 Jahre Woodstock: Das legendärste Festival aller Zeiten feiert 2019 großes Jubiläum. Heute, ein halbes Jahrhundert später, lädt
das Rockmusical alle Blumenkinder auf seiner Deutschlandtournee dazu ein, den Spirit des unsterblichen Sommers 1969 noch einmal live zu erleben. In einer mitreißenden Show wird das Lebensgefühl einer ganzen Generation aus drei Tagen Love, Peace & Musik auf die Bühne katapultiert. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

 

Pavillon
05. April
Luksan Wunder: WunderTütenFabrik
Wer in letzter Zeit im Internet unterwegs war, dürfte um die WunderTütenFabrik nicht herumgekommen sein: Unter dem Pseudonym „Luksan Wunder“ treibt das Satire-Kollektiv aus Berlin auf YouTube sein wunderliches Unwesen und parodiert dort alles, was sich Erfolgsformat nennt. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

 

Trammplatz
05. bis 07. April
HAJ Hannover Marathon
Das bunte und emotionale Event hat sich längst als größtes Laufspektakel Niedersachsens etabliert und will die Erfolgsgeschichte weiterschreiben. Auf die Läuferinnen und Läufer aus rund 100 Nationen warten beim Frühjahrsklassiker abermals erlebnisreiche, packende und emotionale Lauftage in der einstigen EXPO-Metropole. Mehr Infos unter www.haj-marathon.de.

 

Niedersächsisches Landesmuseum Hannover
05. April bis 18. August
Saxones. Eine neue Geschichte der alten Sachsen
Die heutigen Niedersachsen haben Ihre Wurzeln überall in Europa und der Welt. Im frühen Mittelalter nannte man fast alle Bewohner zwischen Harz und Nordsee Saxones. Sind heutige Niedersachsen auch Nachfahren dieser „alten Sachsen“? Woher kommt eigentlich der Name „Sachsen“ und wer waren sie? Die Landesausstellung 2019 in Kooperation mit dem Braunschweigischen Landesmuseum hinterfragt den Mythos rund um die alten Sachsen“ und erzählt eine neue Geschichte für Niedersachsen. Mehr Infos unter www.landesmuseum-hannover.niedersachsen.de.

Theater am Aegi
06. April
Die Comedian Harmonists (in concert) mal ganz anders
Die Braunschweiger Erfolgs-Revue zu Gast in Hannover. Mit Charme und fast jungenhafter Spielfreude singen und tanzen sich die sechs Darsteller durch die Geschichte der Comedian Harmonists und in die Herzen der Zuhörer. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

Schloss Landestrost
06. April bis 28. April

Metall+GlasForm(en)
Studierende und AbsolventInnen der HAWK (Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Hildesheim) zeigen faszinierende Exponate: Großvolumiger Körperschmuck, wasserbefüllbare Stehleuchten und feinstes A-jour-Emaille versetzen Besucher in Erstaunen. Überaus innovativ zeigen sich auch Gin-Gefäße mit Harz-Höhenprofil, Musik-Zitate in Glas oder Hängeleuchten, die raumgreifende Schmiedestrukturen und graziles Glas vereinen. Alle Arbeiten verbindet die Wechselwirkung der Glas+MetallForm(en). Ein Making-of-Video sowie Werkzeuge, die bei der Herstellung der Objekte verwendet wurden, werden ebenfalls präsentiert. Sie vermitteln sehr gut nachvollziehbar den Herstellungsprozess. Eröffnung am 05.04. ab 19 Uhr, geöffnet Do + Fr 15-18 Uhr, Sa + So 14-18 Uhr und zu den Konzerten, Eintritt frei, mehr Infos unter www.stiftung-kulturregion.de/schloss-landestrost.

Theater am Aegi
07. April
Sascha Korf: Aus der Hüfte, fertig, los!
Sascha Korfs atemberaubende Schnelligkeit, seine unglaubliche Energie und seine Sympathie bilden den Motor seiner Shows, vereint mit grandioser Situationskomik, pointierten Alltagsbetrachtungen und wilden Improvisationen. Ab 18 Uhr, mehr Infos unter www.spezialclub.de.

Hannover Airport
08. bis 10. April
Routes Europe
Das größte europäische Netzwerktreffen der Luftverkehrsbranche. Mehr Infos unter www.hannover.de.

Theater am Aegi
09.
April
Saturday Night Fever – Das Musical

Musical von Robert Stigwood & Bill Oakes in der neuen Version von Ryan McBryde, Musik von The Bee Gees, deutsche Dialoge von Anja Hauptmann. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

 

Lux
09. April
Aren & Chima
Frankfurter Songwriter-Kollektiv. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

 

Ihmepassage 5
10. April
Ihmesalon: Fernsehwetterexperte Donald Bäcker
Mehr Infos unter www.hannover.de.

Lux
10. April
Hi! Spencer
Indie-Punk-Band mit deutschen Texten und Mut zur großen Geste. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

Centrum Hannover-Linden
10. April
Meadows
Schwedischer Singer-Songwriter, bekannt durch die Netflix Serie „13 Reasons Why“ (deutsche Fassung: „Tote Mädchen lügen nicht“). Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

Musikzentrum Hannover
11. April
Mogli
Singer-Songwriterin. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

Theater am Aegi
11. April
Soy de Cuba
Die vielfältigen Rhythmen und feurigen Tänze Kubas, gefühlvolle Gesangseinlagen und eine bewegende Liebesgeschichte vor der Kulisse brillanter Aufnahmen Havannas: Mit dieser unwiderstehlichen Mischung entführt das kubanische Ensemble auf eine unvergessliche Reise mitten ins Herz der karibischen Insel. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

Theater am Aegi
12. April
Evi Niessner singt Piaf – Chanson Divine
Mit diesem außergewöhnlichen Konzertabend lässt Evi Niessner die Seele der dramatischen und glanzvollen Zeit der legendären Edith Piaf auferstehen. Gemeinsam mit ihrem Pianisten und ihrem Publikum feiert sie den „Spatz von Paris“ im Rausch eines turbulenten Lebens zwischen Erfolg, Verehrung, Drama, Tristesse und der unsterblichen Liebe. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

Alter Bahnhof Anderten
13. April
Steve Baker und Band
Der gebürtige Londoner Steve Baker genießt seit langem einen wohlverdienten Ruf als innovativer und stilistisch vielseitiger Pionier an der Mundharmonika. Als Begleiter und Partner hat er im Laufe seiner Profikarriere mit einer Vielzahl unterschiedlichster Künstler gearbeitet, darunter Tony Sheridan, Abi Wallenstein, Chris Jones, oder Dave Goodman. Auch als Studiomusiker hat Steve Baker bei hunderten von Aufnahmen für die verschiedensten Künstler mitgewirkt, darunter Achim Reichel, Hannes Wader, Stoppok, Klaus Doldinger, Marla Glenn, Dieter Bohlen oder James Last. Darüber hinaus spielte er auf verschiedenen Soundtracks für TV und Film u.a. Tatort, Soul Kitchen vom Fatih Akin und zuletzt bei der im Juni 2018 erscheinenden Bollywood Blockbuster „Sanju” vom Star-Regisseur Rajkumar Hirani. Mit dem Soloalbum „Perfect Getaway“ legt Steve Baker zum ersten Mal die Rolle des Begleitmusikers ab und erfindet sich als Sänger, Songschreiber und Bandleader neu. Seine spannenden Eigenkompositionen reflektieren die vielseitigen musikalischen Einflüsse, die er über die Jahre in sich aufgesogen und verarbeitet hat und zeigen eine stilistische Bandbreite, die sich vom Singer/Songwriter über Country, Gospel, Blues und Rock’n’Roll bis hin zum Rock erstreckt. „Perfect Getaway“ zeigt mit Nachdruck, dass es Steve Baker gelungen ist, sich nach einer langen Karriere als Sideman und hochangesehener Instrumentalist erfolgreich als rockender Singer/Songwriter neu zu positionieren. Nun bringt er sie live mit Band auf die Bühne. An seiner Seite hat Baker eine Reihe hochkarätiger Musiker gesammelt. Mit seinem alten Freund Jan Mohr an der Gitarre spielte Steve bereits in den 1980er Jahren; am Schlagzeug sitzt Björn Puls, am Bass der erst seit kurzem in Deutschland lebende Brite Jeff Walker, der kürzlich mit US Harpgrößen wie Magic Dick, James Harman oder Billy Branch tourte und auch in der Band von Dana Gillespie spielt. Außerdem ist Steves Tochter Gina Alison an den Backing-Vocals mit dabei. Ab 20.30 Uhr, mehr Infos unter www.alter-bahnhof-anderten.de.

Theater am Aegi
13. April
Ute Lemper Rendezvous with Marlene
1988 in Paris. Das Telefon klingelt und Ute Lemper kann nicht fassen, dass Marlene Dietrich am Telefon ist. Ute Lemper, mittlerweile selbst ein Weltstar und lange Zeit als „neue Marlene“ gehandelt, berichtet in ihrem neuen Programm davon und lässt an ihrem Gespräch mit Marlene teilhaben. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

Theater am Aegi
14. April
Original Egerland Musikanten
Auf den Spuren von Ernst Mosch
Für Freunde der unverwechselbaren böhmischen Blasmusik. Ab 16 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

 

Theater am Aegi
16. April
Simply the best
Das Erfolgs-Musical um die Rock-Legende Tina Turner. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

 

Staatsoper Hannover
16. bis 22. April
Oster-Tanz-Tage 2019
Internationale Gastspiele aus drei Kontinenten stehen im Zentrum der Oster-Tanz-Tage 2019, die erneut beweisen, dass Hannover ein Fixstern am Tanzhimmel ist. In diesem Jahr ist die Tanzkompanie Grupo Corp mit ihren Choreografien Dança Sinfônica“ und Gira“ am 16. April ab 19.30 Uhr im Opernhaus zu erleben. Kurz darauf, am 18. April ab 19.30 Uhr, darf sich das Publikum auf Shaun Parker & Company mit ihrem Stück Happy as Larry“ freuen. Die Kompanie Aterballetto führt am 20. April ab 19.30 Uhr die Choreografie Golden Days“ auf, bevor das Ballett der Staatsoper Hannover am 21. April ab 18.30 Uhr Jörg Mannes Inferno – Eine Italo-Revue“ auf der Bühne präsentiert. Wie immer komplettieren Workshops und Aktionen für kleine wie große Tanzfans das Angebot. Mehr Infos unter www.staatstheater-hannover.de

.

Theater am Aegi
17. April
Blechschaden
Auch im neuen Programm für ihre Tournee 2019 mixen die philharmonischen „Fremdenlegionäre“ die verschiedenen musikalischen Genres zu einem höchst unterhaltsamen Melodien-Cocktail, garniert mit urkomischen Moderationen und Einlagen. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de..

 

Pavillon
17. April
Anna Mateur
And the Beuy (S. Halscheidt)
Seit 2003 tourt sie als Sängerin, Texterin, Schauspielerin und Zeichnerin mit ihrer Formation „Anna Mateur and the Beuys“ im deutschsprachigen Raum. Sie schreibt Bühnenprogramme, Songtexte und Radiokolumnen, zeichnet ihre Geschichten live auf Folien, Haut, Tische und Wände. Ihre Leidenschaft gilt Systemen zwischen Ordnung und Chaos. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.pavillon-hannover.de.

 

Foto: G2 BaraniakTheater am Aegi
18. April
Bambi
Mit „Bambi – das Waldical“ öffnen Kindermusical-Autor Christian Berg und der Komponist Paul Glaser ein großes musikalisches Bilderbuch mit einem rhythmischen, singenden und klingenden Wald. Mit Happy End. Ab 18 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

 

Hiroshima Hain an der Bult
20. April
Kirschblütenfest
Das Kulturbüro lädt gemeinsam mit Vereinen und Initiativen zu Picknick und Kulturprogramm ein. Mehr Infos unter www.hannover.de.

 

Schützenplatz
20. April bis 12. Mai
Frühlingsfest
Mehr Infos unter www.fruehlingsfest-hannover.de.

 

Herrenhäuser Gärten
21. April
Osterspaziergang im Großen Garten
Osterhasen verteilen bunte Schokoladeneier an die kleinen Besucher und Märchenerzähler verzaubern mit spannenden Geschichten. Große und kleine Gartenbesucher können sich zudem auf ein buntes Programm freuen. Von 10-17 Uhr, mehr Infos unter www.herrenhaeuser-gaerten.de.

 

Theater am Aegi
24. April
Bernd Stelter: Hurra, ab Montag ist wieder Wochenende!
Der
deutsche Karnevalist, Komiker, Schauspieler und Fernsehmoderator mit seinem neuen Programm. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

 

Capitol
25. April
Nico Santos
Deutscher Singer-Songwriter, der seit 2016 mit Liedern wie Home“, Rooftop“ und Safe“ erfolgreich ist. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

 

Foto: Rainer HolzTaM TaM Kleinkunstbühne
25. April
William Wahl: Wahlgesänge
Es ist das Leben im Kleinen wie im Großen, mal romantisch, mal bitterböse, aber sogar darin kann man sich nie sicher sein! Und immer: höchst amüsant! Wahl begleitet uns mit seinem feinen Humor der kleinen Seitenhiebe und musikalischer Bandbreite vom zarten Chanson bis zu den großen Dramen schmerzhaften Liebeskummers.
Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.tamtamkleinkunst.de.

 

Hof Wietfeldt, Celle-Bennebostel
25. April
sistergold
Saxesse
Vier Frauen, vier Saxophone – ein mitreißender Sound. In ihrem zweiten Bühnenprogramm lädt Sistergold erneut zu einem amüsanten Ritt durch die Musikstile ein: Tango, Samba, Swing, Klassik, Popmusik und Eigenkompositionen vermischen sich zu einem Ganzen. Die vier Saxophon-Ladies bleiben sich dabei treu: punktgenaues Spiel, durchdachte Arrangements und pointierte Moderationen. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.kultur-querbeet.de.

 

Schloss Landestrost
26. April
Donauwellenreiter
Sie gehören zu den innovativen Aufsteigern der österreichischen Szene, wie sie wohl nur eine kulturell durchmischte Metropole wie Wien hervorbringen kann. Die musikalischen Prägungen und Erfahrungen der vier Musiker, die Folklore, Pop, Jazz, Klassik, Kammermusik, Weltmusik und mehr umfassen, verschmelzen zu einem packenden, sinnlich und intellektuell stimulierenden Ganzen. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.stiftung-kulturregion.de/schloss-landestrost.

 

Foto: Robert MaschkePavillon
26. April
Ingmar Stadelmann: Fressefreiheit
Der preisgekrönte Comedian konfrontiert sein Publikum mit einer virtuosen Komposition widersinniger Meinungen. Zum Spaß. Und weil er es kann. Fressefreiheit halt!
In Fressefreiheit“ feiert Stadelmann ein Land, in dem man doch öfter etwas sagt, bevor man denkt und dafür nicht ins Gefängnis kommt. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.spezialclub.de.

 

Abwechselnd Opernplatz und Goseriedeplatz
26. April
Auch am 17. Mai, 07. Juni, 05. Juli, 16. August, 20. September
Velo City Night 2019
Gemeinsame Fahrradtour mit Vorfahrt für den Radverkehr. Streckenlänge ca. 23-30 km. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.velocitynight.de.

 

Museum für Energiegeschichte(n)
26. April
Elektrisierendes für Familien
Energie erleben und verstehen für die ganze Familie: Kurzführungen mit spannenden Energiegeschichten, elektrisierende Experimente, bei denen die Haare zu Berge stehen, Energie-Rallye und Museumskino. Von 11-16 Uhr, der Eintritt ist frei, mehr Infos unter www.energiegeschichte.de.

 

TUI Arena
26. April
Das große Schlagerfest
mit KLUBBB3 (Florian Silbereisen, Jan Smit und Christoff), den Stargästen Matthias Reim, Michelle, voXXclub und Shootingstar ELOY de Jong. Ab 19.30 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

 

Capitol
26. April
Fil Bo Riva
Tour zum Debüt-Album.
Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

 

Kinderwald
27. April
Frühlingfest
Von 14-17 Uhr, m ehr Infos unter www.kinderwald.de.

 

Foto: Mateusz ZahoraPavillon
27. April
Hörwerke. Literatur musikalisch N° 6
Der Lärm
Eine Kampfschrift gegen die Geräusche unseres Lebens von Theodor Lessing. Eine Veranstaltung des Teams Kultur für die Hörregion Hannover mit muscia assoluta, Markus John als Sprecher und Claire Huangci am Klavier. Ab 19.30 Uhr, mehr Infos unter www.musica-assoluta.de.

 

Swiss Life Hall
27. April
Dirk Müller
: Lasst den Bullen los – Vom Sparer zum Aktionär!
Dirk Müller, besser bekannt als „Mr. Dax“, ist Deutschlands bekanntester Börsenmakler und Spiegel-Bestseller-Autor. Nach seinen Kick-Off Shows geht er erstmals 2019 auf große Deutschland-Tour. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

Hannover Congress Centrum
27. und 28. April
FairGoods & Veggienale
Messe für einen nachhaltigen Lebensstil und Messe für vegane Lebenskultur. Mehr Infos unter www.fairgoods.info.

 

Foto: Lisa KohlerDiverse Bühnen
27. April bis 05. Mai
19. Internationale A-cappella-Woche Hannover
Meditativ, tanzbar, geistig und poppig – das Programm der 19. Internationalen A-cappella-Woche Hannover glänzt auch in diesem Jahr wieder mit seiner Vielfältigkeit. Eine Woche lang begeistern die Künstler aus verschiedenen Ländern das Publikum mit ihrem Gesang: Rock, Jazz, Klassik oder sogar Barock – hier zeigt sich, was die menschliche Stimme alles zu bieten hat. Und mitmachen ist nicht nur erlaubt sondern gewünscht: Originelle Workshops, kostenfreie Meisterkurse mit internationalen Dozenten und Ensembles sowie der A-cappella-Singtreff gehören zum festen Bestandteil des Festivals und sorgen für das so beliebte Gemeinschaftsgefühl. Am 27.04. Eröffnungskonzert mit Chanticleer (USA), ab 20 Uhr, Basilica St. Clemens Hannover; am 29.04. ACCENT, ab 20 Uhr, Christuskirche; am 05.05. Abschlusskonzert, ab 19 Uhr, HCC Kuppelsaal. Der reguläre Vorverkauf startet im Februar, das Programm und mehr Infos unter www.acappellawoche.com.

 

Kunstverein
27. April bis 30. Juni
Artistic Intelligence
Zum vierten Mal richtet der Kunstverein Hannover eine Ausstellung zum digitalen Wandel aus. Die Ausstellung versammelt auf eher assoziative Art und Weise künstlerische Projekte, die sich im weitesten Sinne mit der uns alle umgebenden Thematik der künstlichen Intelligenz auseinandersetzen. Eröffnung am 26.04.. ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.kunstverein-hannover.de.

 

Foto: Stephan PickTheater am Aegi
28. April
Mary Roos & Band

Die Grande Dame des deutschen Schlagers live auf großer Deutschlandtournee. Ab 19 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

 

 

 

 

Capitol
28. April
Feuerherz
Tour zum Album „Feuerherz“ (Schlager). Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.

 

Schloss Landestrost
30. April
Ensemble StimmImpuls
Ein ungewöhnliches Wandel-Konzert im Rahmen der 19. Internationalen A-cappella-Woche Hannover in verschiedenen Räumen im Schloss. Das Ensemble StimmImpuls erzählt musikalisch Molly Blooms Gedanken zum Thema Begehren. Die 14 jungen Sängerinnen und Sänger wechseln musikalisch durch alle Genres und Epochen mit Liedern von Monteverdi bis Edith Piaf, benutzen unterschiedliche Sprachen, Bilder und Atmosphären und zeigen so die sprunghaften Gedanken einer jungen Frau, die dem Begehren auf den Grund gehen möchte. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.stiftung-kulturregion.de/schloss-landestrost.

 

Theater am Aegi
30. April
Witt & Orchester
Joachim Witt und Special Guest Adrian Hates von Diary Of Dreams auf gemeinsamer Klassik-Tournee mit Musikern der Philharmonie Leipzig. Ab 20 Uhr, mehr Infos unter www.hannover-concerts.de.


Schlagwörter:

Diesen Beitrag kommentieren

Stadtkind twittert