Kreativmacherei: Kreativ aus der Krise

Die ersten Wochen der Corona-Krise haben in diesem Jahr vieles auf Null gestellt, doch bei Claudia Tetz-Froböse und Lutz Günther haben sie auch Kapazität für Neues geschaffen: Die beiden haben die „Kreativmacherei“ gegründet und realisieren verschiedene Projekte und Produkte rund ums Coachen und Schreiben. Im Juni haben sie ihren Onlineshop eröffnet und bieten nun im Bereich Coaching in ihrer Akademie kreative Workshops und Seminare rund um die Coachingmethode „CLU“ an.
Als wegen Corona gebuchte Seminare und Workshops ausgefallen sind, haben die beiden Kreativmacher nach der ersten Schockstarre ihr Winterprojekt, einen Coachingkalender, einfach vorgezogen: „MIKI“ hilft, Kreativität voll auszuleben und gleichzeitig Ordnung und Struktur in das kreative Chaos zu bringen. Claudia sagt schmunzelnd: „Ich selbst bin absoluter Kalenderfan, hatte viele verschiedene, aber in jedem fehlte irgendetwas. Mit dem multiflexiblen MIKI haben wir praktisch meinen Traum-Organizer entwickelt. Einen, den jeder für sich individuell zusammenstellen kann. Mit Impulsfragen, Platz für neue Ideen, Coachingteil und vielem mehr. So kann jeder seine Ziele formulieren und auch noch alle Termine koordinieren, es geht nichts mehr verloren und die Zettelwirtschaft hat ein Ende. Dazu noch in cooler Lederhülle: also praktisch und schön.“
Mit der CLU-Coachingmethode („Coaching lieber ungewöhnlich“) vereint sich das Beste aus den langjährigen Erfahrungen im Bildungs- und Coachingbereich, wie Claudia berichtet: „Hier waren wir bereits teil-selbstständig unterwegs und haben jetzt den Schritt in die komplette Selbstständigkeit gewagt. Wir greifen auf einen Erfahrungspool von über 30 Jahren zurück. Dadurch haben wir einen guten Blick dafür, was jemand genau jetzt gerade braucht. Wir verbiegen nicht, sondern lenken die Aufmerksamkeit eher auf die schon vorhandenen fachlichen und persönlichen Stärken, mit denen man sich selbst helfen kann.“ Lutz beschäftigt sich seit Jahren mit Aikido, einer friedfertigen Kampfkunst – für ihre Seminare und Coachings haben die beiden einiges aus dieser Philosophie übernommen.
Gründer*innen bekommen folgende Ratschläge von den Kreativmachern: „Selbst wenn man glaubt, schon lange genug im Geschäft zu sein, um alles zu wissen, kann man noch ganz viel mehr dazulernen. Wir haben den Gründungsworkshop von hannoverimpuls besucht und jede Menge wertvolle Tipps bekommen. Die praktische Hilfe für den Businessplan war besonders wertvoll, denn wir sind keine Zahlenmenschen. Dazu kamen die kritischen Fragen unserer Coachin, die dafür gesorgt haben, jeden Geschäftsbereich nochmals gut zu schärfen. Ute Rebel, Projektleiterin bei hannoverimpuls, über Claudia Tetz-Froböse und Lutz Günther und die Kreativmacherei: „Claudia hat bei unserem vierwöchigen Gründungsworkshop alles aufgesaugt, was ging. Es hat Spaß gemacht, die beiden in der Gründung zu begleiten. Claudia und Lutz haben viel Wissen und Erfahrung mitgebracht, das wir in den Workshops und der Beratung vertiefen konnten.“

Tetz-Froböse & Günther GbR
Claudia Tetz-Froböse und Lutz Günther
Katzenwinkel 28
30966 Hemmingen
Tel. 05101 – 59 09 950
E-Mail: mail@kreativmacherei.de
www.kreativmacherei.de


Schlagwörter:

Diesen Beitrag kommentieren

Stadtkind twittert