Gundlach Street Art Summer 2017

Schillernde Fassaden statt graue Wände – Ab heute am Johanneskamp 22!

Bereits im letzten Jahr sorgte das hannoversche Familienunternehmen Gundlach in Zusammenarbeit mit der Street-Art-Künstlerin Mansha Friedrich für mehr Farbe in der Stadt. International bekannte Street-Art-Ikonen wurden in die Landeshauptstadt geholt, um aus grauen Hausfassaden bunte Wände zu zaubern. So gestalteten die Künstler ParizOne und MrDheo aus Lissabon an der Cellerstraße 23/Ecke Hamburger Allee die Fassade mit einem riesigen, farbenfrohen Clown, der zu einem echten Blickfang geworden ist und schon so manchem vorübereilenden Passanten ein Lächeln entlockte.

In diesem Jahr findet die Kunst-Aktion ihre Fortsetzung. Heute und noch bis zum 11. August wird der Brite Dale Grimshaw eine Fassade am Johanneskamp 22 mit einem seiner figurativen, oftmals sehr eindringlichen Street-Art-Kunstwerke bereichern. Der Hannoveraner Kartel tritt vom 7. bis 11. August an der Wülfeler Str. 33 in Aktion. Der Künstler ist bekannt für seine kontrastreichen Collagen, in denen er realistische und abstrakte Motive kombiniert. Der Brasilianer Ramon Martins bearbeitet vom 26. August bis zum 6. September eine Wand am Engelbosteler Damm 11 und lässt auf ein kraftvolles Bild hoffen, das vielleicht, so wie viele seiner Werke, von der asiatischen oder afrikanischen Kultur geprägt sein könnte.

Wer bei der Enstehung der Street Art live dabei sein möchte, kann die Künstler vor Ort in den angegebenen Zeiträumen antreffen. Warum nicht mal in den nächsten Tagen zum Johanneskamp 22 radeln und Dale Grimshaw bei seiner künstlerischen Arbeit zuschauen?

Um die Werke gebührend zu würdigen, veranstaltet Gundlach am 10. September ab 14 Uhr den Street Art Summer 2017. Treffpunkt dieser Abschlussaktion ist die Schmiedestraße 27. Alle Infos unter: www.gundlach-bau.de/street-art-summer.

Diesen Beitrag kommentieren

  • Aktuell
  • Beliebt
  • Kommentare

Stadtkind twittert