Liebhabereien

Seit 14 Jahren können Frauen und Paare (und natürlich auch alle anderen!) bei „Liebhabereien“ Schönes für sinnliche Stunden finden – von Dessous über Massage-Öle bis hin zu Liebesspielzeug und Bondage. Im September ist das Erotikgeschäft umgezogen – von der Knochenhauerstraße in die Osterstraße. Aber das Konzept bleibt gleich: hochwertige Produkte, sachkundige Beratung und eine entspannte, schmuddelfreie Atmosphäre.

Die neuen Räumlichkeiten von „Liebhabereien“ liegen im dritten Obergeschoss eines Geschäftshauses. Beim Betreten fühlt man sich wie in einer Boutique. Kein Sexshop-Flair, keine Wand mit Pornofilmen, keine verklebten Fensterscheiben. Stattdessen fällt helles Tageslicht auf die ordentlich sortierten Regale mit hochwertigen Liebesspielzeugen. Beim Umschauen streift der Blick edle Dessous, Korsetts und Lederpeitschen. „Liebhabereien sollte ein Erotikgeschäft sein, das besonders Frauen anspricht. Weg aus der Schmuddelecke. Das gab es vorher nicht in Hannover“, erzählt Gundula Schildhauer, die den Laden im Jahr 2003 eröffnet hat und inzwischen gemeinsam mit drei Mitarbeiterinnen für individuelle Beratung vor Ort sorgt.

Mittlerweile regt „Liebhabereien“ längst nicht mehr nur Frauen dazu an, sich hier Inspiration für das eigene sinnliche Erleben zu holen. Gundula Schildhauer betont: „Jede und jeder ist willkommen. Körperform und -größe, Geschlecht, Geschlechtsidentität, Alter – das spielt alles keine Rolle.“„Liebhabereien“ soll für alle die richtige Anlaufstelle sein, die sich für Produkte rund um Sinnlichkeit und Sexualität interessieren, sich aber nicht in einen Sexshop trauen würden. Da ist der neue Standort perfekt, findet Gundula Schildhauer. Der Laden ist zentral in der Fußgängerzone gelegen, bietet aber gleichzeitig ein hohes Maß an Diskretion: „Es ist ein Geschäftshaus mit mehreren Unternehmen“, erklärt Gundula Schildhauer, „Wenn dich jemand unten durch die Tür gehen sieht, weiß er nicht, wo du hin möchtest.“

Die Geschäftsführerin weiß, dass es im gesellschaftlichen Umgang mit Sexualität noch immer viele Tabus und Stigmatisierung gibt. In ihrem Laden leistet sie daher auch „positive Aufklärungsarbeit“, wie sie selbst sagt. Und zwar nicht nur im täglichen Kundengespräch. Die Diplom-Pädagogin bietet auch Sexualberatung an, hat dafür im neuen Laden extra eine kleine Beratungsecke geschaffen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, für Kleingruppen Toypartys zu buchen, und im Laden finden gelegentlich Workshops, Lesungen und demnächst sogar ein Theaterabend rund um das Thema Sexualität statt.

Veranstaltungsinfos findet man auf der Website von „Liebhabereien“ sowie bei Facebook. Doch auch wenn gerade nichts Bestimmtes los ist, lohnt sich ein Besuch immer, um neue Impulse für die erotische Seite des Lebens zu bekommen. Ob hochwertiges Liebespielzeug, sinnliche Dessous, Fetisch- und Clubwear, Masken und Federschmuck, ein perfekt passendes Korsett oder verwöhnende Massageöle – für jede Vorliebe ist etwas dabei. Das Beste: Anders als im Internet, kann man hier die Produkte in die Hand nehmen, vergleichen und sich von Fachleuten individuell beraten lassen. Gundula Schildhauer grinst: „Ich selbst bin auch ein Fan schöner Dessous. Einen ausgeleierten Baumwollschlüpfer findet man in meinem Schrank nicht.“ Man merkt: Sie führt ihren Laden mit Charme, Hingabe und Spaß. Da macht doch auch das Stöbern hier gleich besonders viel Spaß!

Janina Martens

Osterstraße 3, 3. OG, 30159 Hannover
Tel. (0511) 473 99 74, info@liebhabereien.com
www.liebhabereien.com
Facebook: www.facebook.com/Liebhabereien

ÖFFNUNGSZEITEN:
Mo-Sa 12-18 Uhr oder mit Termin


Schlagwörter:

Diesen Beitrag kommentieren

  • Aktuell
  • Beliebt
  • Kommentare

Stadtkind twittert