Archiv | Literarisches

Gerd-Rüdiger Erdmann: Zwei Flaneure in Berlin – Auf den Spuren von Franz Hessel und Walter Benjamin

Auch wenn Gerd-Rüdiger Erdmann sich in seinem neuen Buch auf den Spuren Franz Hessels und Walter Benjamins eher auf Berliner Boden begibt, ist er eigentlich ein Kind unserer Stadt.  Den ganzen Beitrag lesen…

Abgelegt unter LiterarischesEinen Kommentar verfassen...

Renate Folkers

Renate Folkers

Vor gut drei Jahren hat Renate Folkers ihren Lebensmittelpunkt nach Hannover verlegt, Foto: CW_Niemeyerdoch die Schriftstellerin ist ganz offensichtlich ein Kind der Nordseeküste geblieben, davon zeugen ihre nunmehr vier Veröffentlichungen.  Den ganzen Beitrag lesen…

Abgelegt unter LiterarischesEinen Kommentar verfassen...

Thommi Baake

Thommi Baake

Das heiße Teegebuch des Teeologen Thommi Baake  Den ganzen Beitrag lesen…

Abgelegt unter LiterarischesEinen Kommentar verfassen...

Stephanie Ristig-Bresser

Stephanie Ristig-Bresser

Im September 2015 haben die Vereinten Nationen die Sustainable Development Goals (SDGs) beschlossen: 17 Ziele für eine bessere und nachhaltige Welt, entwickelt von tausenden von Experten. Ein potenzielles Weltwunder, befand die Hannoveranerin Stephanie Ristig-Bresser damals – auch weil sie im Projekt „Weltwunder – Wandel statt Wachstum“ beschäftigt war, das die globalen Nachhaltigkeitsziele thematisierte. Das Thema ließ sie nicht mehr los. Und schließlich wurde ein ganzes Buch daraus.  Den ganzen Beitrag lesen…

Abgelegt unter LiterarischesEinen Kommentar verfassen...

Claudia Rimkus

Claudia Rimkus

In Amerika müssen ihre Geschichten spielen – dieser Auffassung war Claudia Rimkus, als sie als Schülerin zu schreiben begann. Damals verfasste sie ihre Texte noch in Englisch. Ihr erster Roman „Eichengrund“ spielt nun aber doch in dem ihr vertrauten Hannover und handelt von einer Mordserie in einer Senorienresidenz.  Den ganzen Beitrag lesen…

Abgelegt unter LiterarischesEinen Kommentar verfassen...

Renate Klöppel

Renate Klöppel

In „Ein anderes Leben findest du allemal“ folgt der Leser der Protagonistin Lisa auf den Spuren eines Hannovers der 70er-Jahre. Renate Klöppel erzählt in ihrem Roman von dem Ringen einer Generation zwischen Nachkriegs-Kindheit und Wirtschaftswunder-Jugend nach eigenen, neuen Werten.  Den ganzen Beitrag lesen…

Abgelegt unter LiterarischesEinen Kommentar verfassen...

Stadtkind twittert